S.C. Stephens – Furious Rush: Verbotene Liebe

S.C. Stephens konnte mich im vergangenen Jahr bereits mit der Thoughtless-Trilogie überzeugen. Und nun ist im Frühjahr der erste Roman zur nächsten Trilogie herausgekommen. „Furious Rush: Verbotene Liebe“ heißt der erste Teil der Rush-Trilogie und er ist genauso grandios wie die Bücher der Thoughtless-Trilogie. Wer diese also schon gelesen hat, sollte sich das hier mal genauer anschauen.

Allgemeine Informationen

Titel: Furious Rush – Verbotene Liebe
Buchreihe: Rush
Band: 1
Autor: S.C. Stephens
Genre: New-Adult-Roman
Verlag: Goldmann
Kosten: 12,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 20. März 2017

Das Backcover zum Durchlesen:

Klappentext

Geschwindigkeit liegt Mackenzie Cox im Blut. Ihr Vater war eine Legende des Motorradrennsports, und Kenzie möchte in ihrem ersten Jahr beweisen, dass sie sein Talent geerbt hat. Doch sie hat nicht mit Hayden Hayes gerechnet – ungeschlagenes Phänomen in der Welt der illegalen Straßenrennen und ausgerechnet neuer Fahrer für die Erzrivalen ihrer Familie. Um das Ansehen der Cox zu retten, muss Kenzie gewinnen und sich vor allem von Hayden fernhalten, dem die Frauenherzen scharenweise zufliegen und der Kenzie für eine verwöhnte Prinzessin hält. Aber sie stellt schnell fest, dass es sie beflügelt, gegen Hayden zu fahren, dass sie ihre Ängste und ihren Kopf vergisst und auf ihre Instinkte vertraut, wenn er ihr Gegner ist. Und bald schon hat diese Chemie auch abseits der Rennbahn Konsequenzen – von Hayden geht eine Anziehungskraft aus, der sich Kenzie nicht entziehen kann. Doch zwischen ihren beiden Teams gibt es nur eine Regel: Jeglicher Kontakt ist verboten…

Meine Meinung zu „Furious Rush“

Einteilung – die Kapitel sind ziemlich übersichtlich. Sie sind weder zu lang noch zu kurz. So konnte man sich das Buch gut einteilen und immer 1-2 Kapitel abends oder mal zwischen rein lesen.

Lesbarkeit – der Schreibstil von S.C. Stephens gefällt mir wieder sehr gut. Sie bleibt sich selbst und ihrer Linie aus der Thoughtless-Reihe treu. Eine gute Mischung aus Spannung & Liebe ist in dem Buch wunderbar verarbeitet.

Story – Kenzie ist die Tochter einer Motorradrennfahrlegende und möchte in die Fußstapfen ihres Vaters treten und seinen Rennstall retten. Dafür muss sie in ihrer ersten Saison bei den Erwachsenen immer um den Sieg mitfahren. Doch diese Rechnung hat Kenzie ohne Hayden gemacht. Der gutaussehende neue Rennfahrer des Erzfeindes. Blöder weise lockt dieser in Kenzie sämtliche Reserven hervor und sie fährt mit ihm besser als je zuvor. Doch zwischen den beiden Rennställen wirkt striktes Kontaktverbot. Wie Kenzie die Aufgabe meistert und ob sie es schafft den Rennstall ihres Vaters zu retten, müsst ihr selbst heraus finden.

Mein Fazit zu „Furious Rush“

Furious Rush: Verbotene Liebe ist ein wirklich toller New-Adult Roman, der einen super Einstieg in eine weitere Trilogie von S.C. Stephens darstellt. Ich freue mich schon darauf, wenn das zweite Buch erscheint um zu lesen, wie es weiter geht. Die Geschichte um Kenzie und Hayden fand ich persönlich super ansprechend, auch wenn Motorsport absolut nicht zu meinem Interessengebiet gehört. Trotzdem konnte ich wirklich toll mitfiebern.

Dafür gibt es von mir glatte 5 von 5 Sternen!

Kennt ihr das Buch bereits oder die Thoughtless-Reihe? Falls ja, wie findet ihr die Bücher von S.C. Stephens?

Für Buchempfehlungen bin ich jederzeit offen. Nur her damit!

Allerliebst

*Affiliate-Link

Advertisements

Jennifer L. Armentrout – Scorched

Jennifer L. Armentrout, schreibt unter anderem auch als J.Lynn. Ich habe die „Wait for you“ Serie mit großer Begeisterung verschlungen und nun ist mit „Scorched“ Band 2 der Frigid Serie gefolgt. Bei den Büchern der beiden Serien handelt es sich um New Adult-Romane. Also Romane für junge Erwachsene. Es handelt sich um Collage-Geschichten, bei denen die Charaktere immer miteinander verbunden sind. Somit erzählt sie immer neue Geschichte, aber die Charaktere stehen im Zusammenhang zu den Charakteren aus den vorigen Büchern.

 

Allgemeine Informationen

Titel: Scorched
Buchreihe: Frigid
Band: 2
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: New-Adult Roman
Verlag: Piper
Kosten: 9,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 3. April 2017

Der Backcover Text zum Durchlesen:

Klappentext

Bei Andrea läuft es gerade alles andere als rund. Sie weiß einfach nicht, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Und als würden ihre Zukunftsängste nicht ausreichen, ist da auch noch Tanner, der Sprücheklopfer. Er ist definitiv heiß, aber immer, wenn sich der angehende Polizist und das Collage Girl gemeinsam in einem Raum befinden, provoziert er sie und es fliegen die Fetzen. Doch als ihre Freunde Kyler und Sydney sie zu einem Sommerurlaub in eine Hütte in West Virginia einladen, will keiner auf den Trip verzichten. Und dann passiert, womit niemand gerechnet hätte: Erneut bahnt sich etwas zwischen Andrea und Tanner an, aber dieses Mal knistert und funkt es gewaltig. Und nichts ist mehr so, wie es war…

Meine Meinung zu „Scorched“

Einteilung – Das Buch ist in relativ gleich große Kapitel unterteilt. Und die einzelnen Kapitel sind teils in mehrere Teile geteilt. Das liegt daran, dass Jennifer L. Armentrout in Scorched, wie auch ihren anderen Romanen, aus beiden Perspektiven erzählt. Sobald sich die Sichtweise ändert, steht der Name, des jeweiligen Erzählers fett dabei, sodass man nicht durcheinander kommt. Auch bei einem neuen Kapitel steht immer dabei, wer gerade erzählt. Auch wenn sich die Perspektive nicht ändert.

Lesbarkeit – Trotz der Wandlungen der Erzählperspektive wird der Lesefluss bei diesen Büchern nicht gestört. Jennifer L. Armentrout hat es einfach verstanden, wann ein Wechsel notwendig ist und wann er Sinn macht. So macht das Lesen Spaß.

Story – Andrea, Sydneys beste Freundin, hat ziemlich viele Probleme. Und dann ist da noch Tanner, der beste Freund von Sydneys Freund Kyler, der sie gerne auf ihre Probleme aufmerksam macht. Der Punkt ist, Andrea will von ihren Problemen nichts wissen. Das führt die beiden immer zu Konfrontationen. Doch als Tanner einmal zu weit geht, ändert sich auf einmal alles…

Mein Fazit zu „Scorched“

Wie schon zu Beginn erwähnt, bin ich ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout. Auch Scorched hat mich wieder in seinen Bann gerissen und ich habe es regelrecht verschlungen. Die Story ist mitreißend und mitten aus dem Leben gegriffen. Das Buch hat viele Höhen und Tiefen, ist manchmal voraussehbar, aber was am Ende passiert, hätte Anfangs keiner vermutet…

Für Scorched gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

Habt ihr schon Bücher von J.Lynn bzw. Jennifer L.Armentrout gelesen?

Buchtipps sind übrigens immer Willkommen.

Allerliebst