Natalie Cox – Winterwunder für die Liebe

*Rezensionsexemplar*

Eigentlich wollte ich euch dieses Buch schon letzte Woche vorstellen, doch leider kam ich krankheitsbedingt nicht an den PC. Daher gibt es jetzt die letzte Review zu einem Winterroman in diesem Winter! Natalie Cox erzählt in dem Roman Winterwunder für die Liebe die Geschichte von Charlie, die eigentlich in einer Agentur arbeitet, dank einer Gasexplosion in ihrer Wohnung allerdings bei ihrer Cousine Jez in der Hundepension auf dem Land landet.

Allgemeine Informationen

Titel: Winterwunder für die Liebe
Originaltitel: Not just for christmas
Seitenzahl: 416
Autor: Natalie Cox
Genre: Winterroman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00€ online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Oktober 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Winterwunder für die Liebe“

Lesbarkeit/Schreibstil – Ich muss gestehen, ich habe sehr schwer in das Buch gefunden. Die ersten zwei Drittel des Buches waren wirklich eher zäh dahin erzählt. Charlie als Hauptcharakter ist ein Charakter in den man sich prinzipiell gut hineinversetzen kann, doch was in den ersten beiden Dritteln beschrieben wurde, war leider nicht das spannendste. Das hat den Lesefluss erheblich gestört.

Die Story – Charlie hat eine Gasexplosion in ihrer Wohnung. Bis dort wieder alles bewohnbar ist, muss sie zu ihrer Cousine aufs Land ziehen, ausgerechnet in eine Hundepension. Charlies Cousine Jez nutzt die Gunst der Stunde um über Weihnachten endlich zu ihrer großen Liebe nach Finnland zu fliegen. Die Hundepension überlässt sie Charlie. Diese darf sich dort nicht nur mit den Hunden sondern auch mit Hugo, dem Herrchen von Malcolm, sowie dem Tierarzt Cal vergnügen. Sofern das ein Vergnügen ist. Und was genau läuft da mit den Männern?

Leseempfehlung?!

Wie bereits erwähnt, habe ich nur schwer in das Buch hinein gefunden. die ersten zwei Drittel des Buches beschreiben mehr oder weniger den Alltag von Charlies Arbeit mit den Hunden, deren Besitzer und mit Cal, dem Tierarzt. Wirklich ein Winterwunder habe ich leider nicht in dem Buch gefunden. Da ist der Originaltitel „Not just for christmas“ also wörtlich übersetzt „Nicht nur für Weihnachten“ deutlich besser gewählt. Denn auf das Winterwunder wartet man hier tatsächlich vergebens.

Das Buch ist am Ende dann doch noch besser und interessanter geworden. Allerdings ist es für mich leider nichts gewesen. Ich habe es lieber, wenn es von Anfang an spannend und ereignisreich ist.

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Maria Ernestam – Liebe kennt keine Feiertage

*Rezensionsexemplar*

Die erste Buchvorstellung in diesem Jahr dreht sich um ein Weihnachtsbuch! Mit „Liebe kennt keine Feiertage“ habe ich mein erstes Buch der schwedischen Autorin Maria Ernestam gelesen. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert, wie schön man einen Weihnachtsroman verpacken kann, ohne dass es zu kitschig weihnachtlich wird.

Allgemeine Informationen

Titel: Liebe kennt keine Feiertage
Seitenzahl: 352
Autor: Maria Ernestam
Genre: Weihnachtsroman
Verlag: btb Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Oktober 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Liebe kennt keine Feiertage“

Schreibstil/Lesbarkeit – Der Schreibstil von Maria Ernestam ist einfach und gut verständlich, jedoch nicht langweilig und trotzdem modern. Ich fand das Buch wirklich angenehm zu lesen. Die Kapitelnummern sind in dem Buch von Rentieren umzingelt, was ich sehr süß finde. Passt natürlich zum Thema des Buches.

Story – Lisbeth ist 38 Jahre alt und wohnt seit ihrer Trennung in einem Haus am Meer. Sie arbeitet als Lehrerin und zufriedener Single. Doch in der Vorweihnachtszeit wird ihr Leben durcheinander gewürfelt. Ihre beste Freundin und ihre Schwester haben Probleme, ihr Exfreund taucht wieder auf, sie droht ihren Job als Sportlehrerin zu verlieren und dann muss auch noch ihre Küche neu gemacht werden. So viel auf einmal und das kurz vor Weihnachten.

Leseempfehlung?!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem, weil es nicht der 0 8 15 Weihnachtsroman war, den wir aus Deutschland kennen. Man merkt deutlich die weihnachtlichen Einschläge, aber dennoch wirkt es zu keinem Zeitpunkt zu kitschig. Mich konnte das Buch gerade dadurch sehr überzeugen. Ich habe es während der Feiertage gelesen und kann es wirklich nur empfehlen.

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Heidi Swain – Träume sind mit Zimt und Zucker

*Rezensionsexemplar*

Als ich im letzten Jahr „Frühling im Kirschblütencafe“ von Heidi Swain gelesen habe, habe ich mich direkt in ihren Schreibstil und die Charaktere verliebt. Umso glücklicher war ich, als ich „Träume sind mit Zimt und Zucker“ endlich den zweiten Band in der Hand hielt und mit dem Lesen beginnen konnte. Diesmal dreht sich alles um Ruby, die man als Kellnerin bereits in Band 1 kennengelernt hat, die nun zurück in Ihre Heimat kehrt um Jemma und Lizzie in der Weihnachtszeit auszuhelfen.

Allgemeine Informationen

Titel: Träume sind aus Zimt und Zucker
Buchreihe: Die Kirschblüten
Band: 2
Seitenzahl: 496
Autor: Heidi Swain
Genre: Winter-Roman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Oktober 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu Wintervanille

 Schreibstil/Lesbarkeit – Der Schreibstil von Heidi Swain hat mir schon bei „Das Kirschblütencafe“ gut gefallen. So war es auch diesmal. Die Sprache ist einfach gehalten, aber dennoch modern. Die Satzlänge und die Kapitellängen sind angenehm und machen das Lesen recht einfach und angenehm.

Story – Ruby kehrt nach ihrem Studienabbruch zurück in ihre Heimat um dort Jemma und Lizzie vom Kirschblütencafe auf deren neuen Marktstand auszuhelfen. Denn der Markt ist ziemlich schlecht besucht und es wird versucht, den Markt wieder attraktiver zu gestalten. Doch während ihrer Arbeit trifft sie auch auf ihren Exfreund Steve und alte Gefühle kommen wieder zum Vorschein… Doch kann Ruby mit ihrer Hilfe zur Rettung des Marktes beitragen?

Leseempfehlung?!

Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen. Mir haben sowohl die Sprache, als auch die Story und vor allem Ruby als Hauptcharakter gut gefallen. Mit ihr kann ich mich super identifizieren. Das macht sie noch sympathischer.

Besonders jetzt im Winter ist das Buch wirklich angenehm zu lesen. Bei einem Tee oder einer heißen Schokolade, eingewickelt in eine kuschelige Decke. Genau so, habe ich das Buch gelesen!

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Mauela Inusa – Wintervanille

In der Berufsschule bekam ich als Klassenbeste einen Buchgutschein für zwei Bücher. Das erste Buch, das ich mir davon herausgesucht habe, war „Wintervanille“ von Manuela Inusa. Mich hat das Backcover und das wunderschöne Cover überzeugt und ich habe es wirklich gemocht.

Allgemeine Informationen

Titel: Wintervanille
Buchreihe: Kalifornische Träume
Band: 1
Seitenzahl: 480
Autor: Manuela Inusa
Genre: Winter-Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 30. September 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Wintervanille“

Einteilung/Lesbarkeit – Das Buch ist aus vier Perspektiven geschrieben. Hauptsächlich aus Sicht von Cece, aka Cecelia der Vanilleflüsterin, dann aus Sicht ihrer besten Freundin Julia. Gegen Mitte des Buches kommt auch die Sichtweise von Hotelinhaber Richard Banks dazu und dann auch die seines besten Freundes Mitchell Hollander. Leider muss man immer erst die ersten Sätze lesen, um zu wissen aus wessen Sicht gerade erzählt wird, was ich etwas schade finde.
In den Kapiteln gibt es manchmal Rückblenden in die Vergangenheit. Diese sind von der Schriftart her abgegrenzt und dadurch ersichtlich.

Story – Cecelias Vater hat in Gedenken an ihre Mexikanische Mutter eine Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley aufgebaut, die Cece nach dem Tod ihres Vaters übernommen hat. Durch ihre Vanillekekse wird zunächst ein Fernsehteam auf sie aufmerksam und dann auch Hotellier Richard Banks, der sich direkt in die Vanilleflüsterin verguckt. Also lädt er sie direkt zu einem Gewürzseminar in sein Luxushotel ein und hofft so auf Gelegenheit, die Bäckerin der unglaublichen Vanillekekse näher kennenzulernen.

Leseempfehlung?!

Ohja! Ich habe das Buch geliebt. Der Schreibstil von Manuela Inusa gefällt mir sehr sehr gut. Ebenso die Geschichte. Bis zum Ende hin bleibt es spannend. Wie geht die Geschichte zwischen Cece und Richard aus? Was passiert mit Freundin Julia und Gewürzhändler Mitchell? Ein wunderschöner winterlicher Roman, den man an kalten Tagen mit einer heißen Schoki oder Tee auf dem Sofa eingemummelt genießen kann!

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.