Christoph Dörr – Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz

*Rezensionsexemplar*

Ein ansprechendes Buchcover und ein vielversprechendes Backcover. Das sind die beiden Dinge, auf die ich beim Bücherkauf und meiner generellen Bücherauswahl am meisten achte. Genau nach meinen Vorstellungen lag hier „Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz“ von Christoph Dörr. Der Autor war mir bis dato unbekannt. Aber das Buch hat mich überzeugt.

Allgemeine Informationen

Titel: Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz
Seitenanzahl: 352
Autor: Christoph Dörr
Genre: Liebesroman
Verlag: Blanvalet Verlag
Kosten: 15,00 €  online auf Amazon*
Erschienen am: 22. April 2019

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz“

Einteilung/Schreibstil – Das Buch hat mir vom Schreibstil her sehr gut gefallen. Es war eine leichte Sprache und keine allzu verschachtelten Sätze. Auch die Kapitellänge war gut gewählt. Diese erschienen mir weder zu lang noch zu kurz. Für mich also schon mal ein guter Start.

Story – Anna ist Meeresbiologin und lebt alleine an der Ostseeküste. Als ihre Mutter stirbt kehrt Anna für ein Jahr zurück in ihre alte Heimat in die Nähe von Köln. Dort kümmert sich Anna nicht nur um ihren depressiven Vater, sondern auch um ihren behinderten Bruder und den Märchenwald, das Familienunternehmen. Leider läuft dieser nicht mehr und ihr Vater möchte ihn verkaufen, doch Anna beginnt zusammen mit ihrer besten Freundin und der studentischen Hilfskraft den Märchenwald wieder beliebter zu machen und stößt dabei auf ein altes Geheimnis um Schneewittchen.

Mein Fazit zu „Im Luftschloss wohnt kein Märchenprinz“

Anna ist ein total liebenswerter Hauptcharakter, in den ich mich schnell hineinversetzen konnte. Ihre Leidenschaft für das Familienunternehmen und die Art wie sie mit ihrem Vater und Bruder umgeht, machen sie gleich noch sympathischer. Die Story ist wirklich interessant und mitreißend. Der Schreibstil gefällt mir ebenfalls sehr gut.

Für mich ist das Buch eine schöne, angenehme Sommerlektüre, die sich leicht lesen lässt. Daher gibt es von mir 4,5 Sterne!

Kennt ihr das Buch schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Werbeanzeigen

Jen Gilroy – Wenn ich dir nahe bin (Firefly Lake Band 2)

*Rezensionsexemplar*

Vor ein paar Wochen habe ich euch mit Dort wo ich dich finde den ersten Band der Firefly Lake Trilogie vorgestellt. Nun habe ich auch Band zwei gelesen und bin weiterhin angetan von der Trilogie. Ich freue mich jetzt sehr auf den dritten Band. Im zweiten Band dreht sich alles um Charlies Schwester Mia, die zusammen mit ihren beiden Töchtern ebenfalls nach Firefly Lake gezogen ist.

Allgemeine Informationen

Titel: Wenn ich dir nahe bin
Seitenzahl: 464
Band: 2
Autor: Jen Gilroy
Genre: Liebesroman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 10. Juni 2019

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Wenn ich dir nahe bin“

Einteilung/Lesbarkeit – Das Buch ist wie schon der erste Band in einige Kapitel aufgeteilt. Die Kapitellänge ist ungefähr gleich und angenehm zu lesen. Der Schreibstil von Jen Gilroy gefällt mir sehr gut. Er ist modern und mitreißend. Die Erzählperspektive wechselt immer zwischen Mia, Nick und Nicka Mutter Gabriella hin und her. Diese Perspektivenwechsel sind durch Absätze markiert und bringen etwas Abwechslung ins Lesen.

Story – Nachdem sich Mia und ihr Mann Jay geschieden haben, zieht Mia zusammen mit ihren beiden Töchtern zurück nach Firefly Lake. Dort wird sie von ihrem Jugendschwarm Nick zunächst angestellt, mit seiner Mutter zusammen ihr Haus auszuräumen. Für den Übergang zieht Mia auch dort ein, da ihre Mädchen die Ferien bei ihrem Vater verbringen. Gabriella, die Mutter von Nick spürt die Verbindung zwischen ihrem Sohn und Mia relativ schnell. Doch kann sie die beiden zusammenbringen?

Fazit zu „Wenn ich dir nahe bin“

Mir hat der zweite Band ebenso gut gefallen, wie der erste. Lediglich in den ersten beiden Kapiteln habe ich mich mit Mia etwas schwer getan, da sie mir im ersten Buch doch ziemlich unsympatisch war. Das hat sich nun aber geändert. Ich habe mit ihr und Nick mitgefiebert und wollte unbedingt wissen, was aus den beiden wird.

Für mich eine absolut gelungene Fortsetzung von Band 1 und zurecht 5 Sterne!

Kennt ihr das Buch bzw. die Buchreihe schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Anstey Harris – Find mich da , wo Liebe ist

*Rezensionsexemplar*

Find mich da, wo Liebe ist ist ein Roman, der von einer Frau handelt, deren ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird. Und sie steht vor einem Neuanfang. Das Neuanfänge immer etwas Gutes mit sich bringen zeigt das Buch von Anstey Harris wirklich gut. Ich durfte das Buch, das am 2. Juli erschien dank dem Ullstein Verlag und MyTest vorab lesen.

Allgemeine Informationen

Titel: Find mich da, wo Liebe ist
Seitenzahl: 336
Autor: Anstey Harris
Genre: Roman
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Kosten: 12,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 02. Juli 2019

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Find mich da, wo Liebe ist“

Einteilung/Lesbarkeit – Das Buch ist insgesamt in 25 Kapitel unterteilt, wobei die Kapitellänge immer recht ähnlich ist. Besonders gut gefällt mir, dass die Kapitelnummern immer verziert sind. Der Schreibstil von Anstey Harris ist modern und lässt sich gut lesen.

Story – Grace ist eine Frau mittleren Alters und steht mitten im Leben. Sie führt einen Reparaturladen für Musikinstrumente in einem kleinen englischen Dorf und ist seit 8 Jahren in einer Beziehung mit David. Seit 8 Jahren hofft Grace, dass er für sie seine Frau verlässt. Doch nach einem schicksalhaften Ereignis kommt alles anders als Grace hoffte. Nun steht sie vor einem Neuanfang. Kann ihr dieser zusammen mit ihrer Schüler-Aushilfe Nadia und dem Stammkunden Mr. Williams gelingen?

Fazit zu „Find mich da, wo Liebe ist“

Das Buch lies sich gut lesen. Grace ist ein großer Fan klassischer Musik. Darum dreht sich auch die Geschichte größtenteils. Ihren Laden, ihr Cello, wie sie und andere spielen. Natürlich ist das nicht die Haupthandlung. Ich kenne das Gefühl von Neuanfängen zu gut, konnte mich allerdings nicht in Grace als Protagonistin hineinversetzen, was ich bei Romanen immer schade finde.

Auch die Story an sich konnte mich nicht so richtig catchen. Sie war keinesfalls schlecht oder unlogisch, aber mich konnte es leider nicht fangen. Daher gibt es von mir für dieses Buch leider nur 2,5 Sterne.

Kennt ihr das Buch schon? 

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Carène Ponte – Versprich mir zu lieben

*Rezensionsexemplar*

Endlich komme ich wieder mehr zum Lesen! Ganz zu Freude meines SuBs der sich wirklich extrem vergrößert hat. Mit „Versprich mir zu lieben“ habe ich mein erstes Buch von Carène Ponte gelesen und bin begeistert. Nicht nur die Geschichte ist unheimlich mitreißend, sondern auch der Schreibstil.

Allgemeine Informationen

Titel: Versprich mir zu lieben
Seitenzahl: 320
Autor: Carène Ponte
Genre: Roman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 10. Dezember 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Versprich mir zu lieben“

Einteilung/ Lesbarkeit –Die Kapitel des Buches sind leider recht unterschiedlich lang. Mal zwei Seiten mal 6-7 Seiten. Allerdings sind die Kapitel immer mit einem Datum versehen. Das erklärt auch die Kapitellänge. Immerhin passiert nicht immer an jedem Tag gleich viel. Darüber hinaus, gibt es in dem Buch Fußnoten, was ich eine ganz lustige Idee finde. So wird in der Fußnote teilweise noch ein Kommentar zu einem Wort abgegeben. Habe ich so bisher noch nicht in Romanen gesehen, finde die Idee aber durchaus witzig.

Story – Molly und Marie waren schon immer beste Freundinnen. Marie war für Molly wie eine Schwester. Als diese dann mit Ende Zwanzig den Kapmpf gegen den Krebs verliert, bricht für Molly eine Welt zusammen. Doch Marie war vorbereitet. Sie schickt Molly in ein Abenteuer. Sie hat ihrer Freundin 12 Briefe hinterlassen, für jeden Monat einen! In denen bittet Marie Molly darum, für sie zu leben. Doch was steckt wirklich hinter Maries Plan?

Fazit zu „Versprich mir zu lieben“

Die Story mit Molly und Maries Briefen finde ich super. Entgegen meiner Meinung, dass Kapitel nicht lang genug sein können und am besten ganz entfallen sollten, gefiel mir hier der Tagebuchstil ganz gut. Auch die Fußnoten finde ich wirklich toll, denn sie geben dem ganzen nochmal einen anderen Charakter.

Die Geschichte ist rührend! Und auch ich bin der Meinung, dass Molly einen John verdient! Von mir gibt es volle 5 Sterne!

Kennt ihr das Buch bzw. die Buchreihe schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link

Emylia Hall – Winter meines Herzens

*Rezensionsexemplar*

Eine weitere Rezension eines Buches, das bereits letzten Winter herauskam. Leider habe ich es nicht früher geschafft die Rezension zu verfassen. Mit „Winter meines Herzens“ von Emylia Hall ist es ein Roman, der zwar den Winter im Namen trägt, aber der trotzdem das ganze Jahr über gelesen werden kann.

Allgemeine Informationen

Titel: Winter meines Herzens
Seitenzahl: 416
Autor: Emylia Hall
Genre: Roman
Verlag: btb Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 15. Oktober 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Winter meines Herzens“

Einteilung/ Lesbarkeit – Der Schreibstil von Emylia Hall konnte mich von Beginn an Überzeugen. Das Buch ist in über 30 Kapitel aufgeteilt. Diese sind mit 10-15 Seiten nicht gerade sehr lang. Doch der Lesefluss wird dadurch nicht unterbrochen.

Story – Hadley Dunn geht auf ein Auslandssemester in die Schweiz. Dort lernt sie nicht nur einen Mann kennen, sondern auch ihre neue beste Freundin Kristina. Beide verbindet etwas, das die beiden unzertrennlich macht. Denken beide zumindest. Was wie ein Traum begann entwickelt sich mehr oder weniger zu einem Albtraum für Hadley.

Fazit zu „Winter meines Herzens“

Mir hat das Buch und die Geschichte wirklich gut gefallen. Auch wenn es zwischendurch eine tragische Wendung gab, mit der man nicht gerechnet hat. Dennoch kommt es zu einem schönen Abschluss und macht einem Bewusst, dass nicht alles immer nur Friede, Freude Eierkuchen ist. Vor allem nicht dann, wenn man alleine in der Fremde ist.

Ich kenne  dieses Gefühl zu gut durch meine Sprachschulaufenthalte, dass das Leben im Ausland dann perfekt wirkt und so leicht und einfach. Doch das ist es nicht zwangsweise immer. Für mich gibt es für das Buch glatte 5 Sterne!

Kennt ihr das Buch bzw. die Buchreihe schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Jen Gilroy – Dort, wo ich dich finde (Firefly Lake Band 1)

*Rezensionsexemplar*

Endlich habe ich wieder mehr Zeit zu lesen. Ich habe mein Tief überwunden und bin wieder fleißig im Lesefieber. Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, dass ich erst gestern zu Ende gelesen habe. Mit „Dort, wo ich dich finde“ von Jen Gilroy habe ich dieses Jahr eine neue Buchreihe für mich entdeckt. Es wird noch zwei weitere Bände geben, die am Firefly Lake spielen.

Allgemeine Informationen

Titel: Dort, wo ich dich finde
Seitenzahl: 488
Band: 1
Autor: Jen Gilroy
Genre: Liebesroman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 08. April 2019

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Dort, wo ich dich finde“

Einteilung/Lesbarkeit – Der Roman von Jen Gilroy ist in über 20 Kapitel aufgeteilt. Die Kapitel sind relativ lang, aber noch gut eingeteilt. Die Erzählperspektive wechselt hauptsächlich zwischen Charlie und Sean hin und her. Allerdings sind auch Sequenzen aus der Perspektive von Ty, Seans Sohn und Noemi, Mias Tochter und von Mia selbst enthalten.

Story – Charlie und ihre Schwester Mia möchten nach dem Tod ihrer Mutter ihr Cottage am Firefly Lake verkaufen. Dort haben die beiden die Sommer in ihrer Kindheit verbracht. Als sie dort sind, trifft Charlie auf ihre erste große Liebe Sean. Der Verkauf des Cottage ist für beide Mädchen nicht nur mental eine Herausforderung, sondern stellt auch das ganze Dorf gegen sie.

Mein Fazit zu „Dort, wo ich dich finde“

Drei Abende habe ich gebraucht, um das Buch zu lesen. Es ist wirklich eine tolle Geschichte, die mich sehr mitgerissen hat. Außerdem zeigt das Buch, dass die Vergangenheit einen schnell einholen kann. Die ganzen alten Geheimnisse, der Krach zwischen den Familien von Charlie Gibbs und Sean Carmicheal, all das führt zu einer wunderbar spannenden, aber romantischen Roman.

Ich freue mich nun auf den zweiten Teil der Serie, der im Juni erscheinen wird. Für den ersten Band gibt es von mit 4,5 Sterne!

Kennt ihr das Buch bzw. die Buchreihe schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Elin Hildebrand – Wintertraum (Winter-Street Band 4)

*Rezensionsexemplar* Endlich bin ich zurück! Ich musste Romanliebe ein wenig meinem Leben hintenanstellen. Da ich in den letzten Monaten doch sehr mit meiner Ausbildung und meinen ehrenamtlichen Tätigkeiten ausgelastet war und kaum noch Zeit für meinen Hauptblog gefunden habe, war für mich klar: Romanliebe muss warten.

Nicht nur der Blog, sondern auch mein SuB musste warten. Denn in den letzten Wochen und Monaten habe ich es kaum geschafft zu lesen. Leider… Denn ich hatte einige schöne Weihnachtsbücher, die ich euch eigentlich in der Vorweihnachtszeit vorstellen wollte, es jedoch nicht geschafft habe. Die Rezensionen kommen also jetzt nach und nach online.

Heute beginnen wir mit dem Roman „Wintertraum“ von Elin Hildebrand. Hierbei handelt es sich um den 4. Band der Winter-Street Reihe. Ich persönlich habe die ersten 3 Bände „Winterglanz“, „Inselwinter“ und „Winterhochzeit“ nicht gelesen, aber vielleicht wäre das doch sinnvoll gewesen.

Allgemeine Informationen

Titel: Wintertraum
Seitenzahl: 352
Band: 4
Autor: Elin Hildebrand
Genre: Roman
Verlag: Goldmann Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 15. Oktober 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Wintertraum“

Einteilung/ Lesbarkeit – Das Buch ist in verschiedene Kapitel unterteilt. Mit den Kapiteln wechselt auch die Sicht des Erzählers. So sieht man die Geschichte aus vielen verschiedenen Blickwinkeln, was mich persönlich mehr verwirrt hat. Dadurch fehlen mir oft auch Zusammenhänge und die Gedankensprünge sind ziemlich groß, was die Lesbarkeit doch deutlich beeinträchtigt.

Die Story – Hauptsächlich geht es in dem Buch um Familie Quinn. Diese besteht aus Vater Kelley, der totkrank ist, Stiefmutter Mitzi, und den erwachsenen Kindern Ava, Kevin, Patrick und Bart. Bart ist der Jüngste und gerade aus dem Kriegsdienst zurückgekehrt. Die Geschichte startet irgendwann im Dezember und führt bis zu Weihnachten.

Mein Fazit zu „Wintertraum“

Ein Grund, warum ich so lange brauchte um das Buch zu lesen ist, dass mich die einzelnen Kapitel einfach komplett verwirrt haben. Ich musste bei jedem Kapitel wieder neu nachdenken, wer denn jetzt eigentlich die erzählende Person ist. Ein Personenverzeichnis am Ende des Buches, hätte ich hier von Vorteil gefunden. Leider konnte mich auch die Story des Buches nicht sonderlich überzeugen. Was sich auf dem Buchrücken noch wirklich toll anhörte, entpuppte sich für mich leider zum Flop.

Von daher gibt es von mir für das Buch nur einen Stern.

Kennt ihr das Buch bzw. die Buchreihe schon? Falls ja, wie hat es euch gefallen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.