Anna Godbersen – Die Prinzessinnen von New York: Scandal

Im September habe ich bei Thalia geschmökert und kam nicht an der „Die Prinzessinnen von New York“ Reihe von Anna Godbersen vorbei. Mit Scandal ist im Juni dieses Jahr der erste Band der Reihe erschienen. Inzwischen habe ich es endlich durch. Nun möchte ich euch die Geschichte von Elizabeth und Diana Holland vorstellen.

Allgemeine Informationen

Titel: Die Prinzessinnen von New York: Scandal
Buchreihe: Die Prinzessinnen von New York
Band: 1
Seitenzahl: 384
Autor: Anna Godbersen
Genre: New-Age Roman
Verlag: LYX Verlag
Kosten: 12,90 € online bei Amazon*
Erschienen am: 28. Juni 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Die Prinzessinnen von New York: Scandal“

Schreibstil/ Lesbarkeit – Ich muss sagen, an den Schreibstil von Anna Godbersen musste ich mich erst gewöhnen. Es hat zunächst eine Weile gedauert, bis ich in den Lesefluss kam. Das kann auch durchaus damit zusammenhängen, dass das Buch im Jahr 1899 spielt, und dadurch auch zeitlich nicht ganz meine Welt ist. Sobald ich mich jedoch daran gewöhnt hatte, ging das Lesen wie von selbst.

Story – Elizabeth und Diana Holland gehören zu der High Society in Manhatten 1899. Sie sind auf Bällen eingeladen und tragen schöne Kleider. Doch wie das Leben so spielt, wird nach dem Tod ihres Vaters das Geld knapp und sie müssen das gekonnt überspielen. Gerade rechtzeitig kommt da der Heiratsantrag für Elizabeth. Doch heiratet sie wirklich einen Mann, den sie nicht liebt um ihre Ehre aufrecht zu halten? Alles andere wäre wohl ein großer Skandal!

Leseempfehlung?!

Wie schon erwähnt hatte ich leichte Anfangsschwierigkeiten ins Buch zu kommen. Als ich dann endlich im Lesefluss war, hat es mir ganz gut gefallen. Trotz dem, dass das Buch 1899 spielt kann man sich super in Elizabeth hineinversetzen und beginnt zu überlegen, wie man in ihrer Situation gehandelt hätte.

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Maria Ernestam – Liebe kennt keine Feiertage

*Rezensionsexemplar*

Die erste Buchvorstellung in diesem Jahr dreht sich um ein Weihnachtsbuch! Mit „Liebe kennt keine Feiertage“ habe ich mein erstes Buch der schwedischen Autorin Maria Ernestam gelesen. Und was soll ich sagen? Ich bin begeistert, wie schön man einen Weihnachtsroman verpacken kann, ohne dass es zu kitschig weihnachtlich wird.

Allgemeine Informationen

Titel: Liebe kennt keine Feiertage
Seitenzahl: 352
Autor: Maria Ernestam
Genre: Weihnachtsroman
Verlag: btb Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Oktober 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Liebe kennt keine Feiertage“

Schreibstil/Lesbarkeit – Der Schreibstil von Maria Ernestam ist einfach und gut verständlich, jedoch nicht langweilig und trotzdem modern. Ich fand das Buch wirklich angenehm zu lesen. Die Kapitelnummern sind in dem Buch von Rentieren umzingelt, was ich sehr süß finde. Passt natürlich zum Thema des Buches.

Story – Lisbeth ist 38 Jahre alt und wohnt seit ihrer Trennung in einem Haus am Meer. Sie arbeitet als Lehrerin und zufriedener Single. Doch in der Vorweihnachtszeit wird ihr Leben durcheinander gewürfelt. Ihre beste Freundin und ihre Schwester haben Probleme, ihr Exfreund taucht wieder auf, sie droht ihren Job als Sportlehrerin zu verlieren und dann muss auch noch ihre Küche neu gemacht werden. So viel auf einmal und das kurz vor Weihnachten.

Leseempfehlung?!

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Vor allem, weil es nicht der 0 8 15 Weihnachtsroman war, den wir aus Deutschland kennen. Man merkt deutlich die weihnachtlichen Einschläge, aber dennoch wirkt es zu keinem Zeitpunkt zu kitschig. Mich konnte das Buch gerade dadurch sehr überzeugen. Ich habe es während der Feiertage gelesen und kann es wirklich nur empfehlen.

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Jahresrückblick – Meistgeklickt 2019

Ich wünsche euch allen ein frohes neues Jahr! Das Jahr 2019 war für mich persönlich, und für Romanliebe kein allzu gutes. Ich bin froh, dieses jetzt hinter mir zu lassen. Mein Vorsatz fürs neue Jahr ist es wieder mehr zu lesen und den Blog regelmäßig mit Inhalt zu füllen. Aber um das alte Jahr komplett abzuschließen möchte ich euch noch die 5 Meistgeklickten Beiträge aus 2019 zeigen.

Top 5 Meistgeklickt 2019

Wie auch im letzten Jahr schon zeige ich euch nur die Beiträge, die ich auch in diesem Jahr gepostet habe. Auf meinem Beautyblog Beauty and the beam ist der Beitrag gestern schon mit meinen Top 10 online gegangen. Dort dürft ihr also auch gerne vorbei schauen.

Platz 5: S.C. Stephens – Perfect Rush

Den 5. Platz hat der dritte Band der Rush-Trilogie belegt. Die Trilogie gehört mit zu meinen Lieblingsbüchern. Umso mehr freut es mich, dass das Buch und die Rezension auch bei euch so gut ankamen.

Platz 4: Anna Todd – After Truth

Ihr liebt scheinbar Buchreihen genauso sehr wie ich. Auf Platz 4 schafft es der zweiter Band der After-Reihe. Ich habe bisher nur die ersten drei Teile gelesen, da mir dann Tessa gehörig auf die Nerven ging. Ich werde die Buchreihe jedoch irgendwann beenden.

Platz 3: Jenny Han – Always and forever, Lara Jean

Und wieder ein Abschlussband einer Trilogier, der Platz 3 belegt. Mit Always and forever, Lara Jean beendet Jenny Han die Erfolgstrilogie „To all the boys“. Ich muss sagen, ich freue mich so sehr darüber, dass die Bücher endlich verfilmt werden und fiebere dem zweiten Teil schon entgegen, der im Februar auf Netflix erscheinen wird.

Platz 2: J. Lynn – Tempting Love: Homerun ins Glück

Und wieder ein Band aus einer Trilogie. Mit Homerun ins Glück schafft es der zweite Band der Tempting Love Reihe von J. Lynn auf Platz 2 im Ranking. Ich liebe den Schreibstil von J. Lynn und muss mir mal unbedingt noch den dritten Band zu den Gamble Brother Romanen zulegen.

Platz 1: Anna Todd – After Passion

Der Beitrag, der von euch am meisten aufgerufen wurde war in diesem Jahr meine Rezension zu After Passion. Das lag wohl mit daran, dass in diesem Jahr auch diese Filmreihe verfilmt wurde und mit Band 1 in die Kinos kam. Der Film hat mich leider enttäuscht, aber das erste Buch hat mir noch richtig gut gefallen.

Das waren meine Top 5 Beiträge, die von euch am meisten gelesen wurden. Es freut mich, dass es diese fünf Beiträge waren, wobei ich persönlich andere Bücher spannender fand, als einige der hier gezeigten. Aber das ist ein anderes Thema.

Wie gefällt euch der Beitrag? Mögt ihr solche Jahresrückblicke auch gerne?

Allerliebst

Heidi Swain – Träume sind mit Zimt und Zucker

*Rezensionsexemplar*

Als ich im letzten Jahr „Frühling im Kirschblütencafe“ von Heidi Swain gelesen habe, habe ich mich direkt in ihren Schreibstil und die Charaktere verliebt. Umso glücklicher war ich, als ich „Träume sind mit Zimt und Zucker“ endlich den zweiten Band in der Hand hielt und mit dem Lesen beginnen konnte. Diesmal dreht sich alles um Ruby, die man als Kellnerin bereits in Band 1 kennengelernt hat, die nun zurück in Ihre Heimat kehrt um Jemma und Lizzie in der Weihnachtszeit auszuhelfen.

Allgemeine Informationen

Titel: Träume sind aus Zimt und Zucker
Buchreihe: Die Kirschblüten
Band: 2
Seitenzahl: 496
Autor: Heidi Swain
Genre: Winter-Roman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 14. Oktober 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu Wintervanille

 Schreibstil/Lesbarkeit – Der Schreibstil von Heidi Swain hat mir schon bei „Das Kirschblütencafe“ gut gefallen. So war es auch diesmal. Die Sprache ist einfach gehalten, aber dennoch modern. Die Satzlänge und die Kapitellängen sind angenehm und machen das Lesen recht einfach und angenehm.

Story – Ruby kehrt nach ihrem Studienabbruch zurück in ihre Heimat um dort Jemma und Lizzie vom Kirschblütencafe auf deren neuen Marktstand auszuhelfen. Denn der Markt ist ziemlich schlecht besucht und es wird versucht, den Markt wieder attraktiver zu gestalten. Doch während ihrer Arbeit trifft sie auch auf ihren Exfreund Steve und alte Gefühle kommen wieder zum Vorschein… Doch kann Ruby mit ihrer Hilfe zur Rettung des Marktes beitragen?

Leseempfehlung?!

Ich habe das Buch wirklich gerne gelesen. Mir haben sowohl die Sprache, als auch die Story und vor allem Ruby als Hauptcharakter gut gefallen. Mit ihr kann ich mich super identifizieren. Das macht sie noch sympathischer.

Besonders jetzt im Winter ist das Buch wirklich angenehm zu lesen. Bei einem Tee oder einer heißen Schokolade, eingewickelt in eine kuschelige Decke. Genau so, habe ich das Buch gelesen!

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Mauela Inusa – Wintervanille

In der Berufsschule bekam ich als Klassenbeste einen Buchgutschein für zwei Bücher. Das erste Buch, das ich mir davon herausgesucht habe, war „Wintervanille“ von Manuela Inusa. Mich hat das Backcover und das wunderschöne Cover überzeugt und ich habe es wirklich gemocht.

Allgemeine Informationen

Titel: Wintervanille
Buchreihe: Kalifornische Träume
Band: 1
Seitenzahl: 480
Autor: Manuela Inusa
Genre: Winter-Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 10,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 30. September 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Wintervanille“

Einteilung/Lesbarkeit – Das Buch ist aus vier Perspektiven geschrieben. Hauptsächlich aus Sicht von Cece, aka Cecelia der Vanilleflüsterin, dann aus Sicht ihrer besten Freundin Julia. Gegen Mitte des Buches kommt auch die Sichtweise von Hotelinhaber Richard Banks dazu und dann auch die seines besten Freundes Mitchell Hollander. Leider muss man immer erst die ersten Sätze lesen, um zu wissen aus wessen Sicht gerade erzählt wird, was ich etwas schade finde.
In den Kapiteln gibt es manchmal Rückblenden in die Vergangenheit. Diese sind von der Schriftart her abgegrenzt und dadurch ersichtlich.

Story – Cecelias Vater hat in Gedenken an ihre Mexikanische Mutter eine Vanillefarm im kalifornischen Napa Valley aufgebaut, die Cece nach dem Tod ihres Vaters übernommen hat. Durch ihre Vanillekekse wird zunächst ein Fernsehteam auf sie aufmerksam und dann auch Hotellier Richard Banks, der sich direkt in die Vanilleflüsterin verguckt. Also lädt er sie direkt zu einem Gewürzseminar in sein Luxushotel ein und hofft so auf Gelegenheit, die Bäckerin der unglaublichen Vanillekekse näher kennenzulernen.

Leseempfehlung?!

Ohja! Ich habe das Buch geliebt. Der Schreibstil von Manuela Inusa gefällt mir sehr sehr gut. Ebenso die Geschichte. Bis zum Ende hin bleibt es spannend. Wie geht die Geschichte zwischen Cece und Richard aus? Was passiert mit Freundin Julia und Gewürzhändler Mitchell? Ein wunderschöner winterlicher Roman, den man an kalten Tagen mit einer heißen Schoki oder Tee auf dem Sofa eingemummelt genießen kann!

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Anne Sanders – Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen

*Rezensionsexemplar*

Nachdem ich bereits im letzten Jahr ein Buch von Anne Sanders gelesen habe, habe ich mich sehr auf „Wild at heart“gefreut. Es ist bereits das zweite Buch zum Hotel der Herzen. Das erste habe ich zwar nicht gelesen, jedoch machte das bei diesem Buch nichts aus. Ich hatte zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, dass mir Informationen fehlen.

Allgemeine Informationen

Titel: Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen
Buchreihe: Das kleine Hotel
Band: 2
Seitenzahl: 432
Autor: Anne Sanders
Genre: Weihnachts-Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 15,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 30. September 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen“

Einteilung/Lesbarkeit – Den Schreibstil von Anne Sanders mochte ich schon im letzten Buch (Mein Herz ist eine Insel). Und diesem ist sie treu geblieben. Die Sprache ist einfach und leicht verständlich. Die Erzählperspektive wechselt immer hin und her, was am Anfang etwas schwer verständlich ist, aber gegen Ende nicht weiter stört.

Die Story – Gretchen führt das Wild at Heart Hotel in Cornwall. Diesen Winter hat sich dort ein Filmteam angekündigt um eine Serie zu drehen. Und das führt zu einigem Gefühlschaos im Hotel der Herzen. Sind die beiden Hauptdarsteller Heather und Noah wirklich ein Paar? Was passiert mit Nettie und ihrem besten Freund Damien? Was ist mit Gretchens bester Freundin Sara? Und was passiert mit dem Jungkoch Oscar? Trotz mangelhafter Belegung ist Hochsaison im Hotel der Herzen!

Fazit zu „Wild at Heart – Winterglück im Hotel der Herzen“

Anfangs viel es mir sehr schwer das Buch zu lesen, denn es hat viel zu viele Erzählperspektiven. Gretchen, Nettie, Theo (Großvater), Noah, Heather, Sara, Oscar… Das wechselt zu Beginn doch stark hin und her. Jedoch gewöhnt man sich mit der Zeit daran. Die Erzählungen bauen aufeinander auf und man bekommt einen guten Gesamtüberblick über die Gefühlslage der einzelnen Charaktere. Was mich jedoch freuen würde, wenn zu Kapitelbeginn der Name der Person genannt würde, aus dessen Sicht erzählt wird.

Von mir gibt es 4 Sterne für den Roman!

Kennt ihr das Buch oder die Autorin schon?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Angelika Schwarzhuber – Das Weihnachtslied

*Rezensionsexemplar*

Bereits im letzten Jahr um die Weihnachtszeit habe ich das Buch „das Weihnachtswunder“ von Angelika Schwarzhuber bekommen und gelesen. Es ist eine wirklich schöne, mitreißende Weihnachtsgeschichte gewesen.  Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass ich nun auch den neuen Roman „Das Weihnachtslied“ von ihr lesen durfte.

Allgemeine Informationen

Titel: Das Weihnachtslied
Seitenzahl: 416
Autor: Angelika Schwarzhuber
Genre: Weihnachts-Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 9,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 16. September 2019

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „das Weihnachtslied“

Schreibstil/Lesbarkeit – Mir gefällt der Schreibstil von Angelika Schwarzhuber sehr gut. Er ist modern und leicht zu verstehen. Auch die Einteilung des Buches gefällt mir sehr gut. Die Erzählperspektive wechselt immer zwischen Mia und Valerie hin und her.

Die Story – Mia und Valerie sind Zwillinge und werden als Kinder getrennt. Valerie zieht mit ihrer Mutter nach New York und Mia bleibt bei ihrem Vater in Deutschland.
Als Mia gerade ihren geliebten Job verliert und nach Hause kommt erwartet sie die nächste Hiobsbotschaft. Denn ihr Vater ist gestorben. Als Valerie das in New York hält, setzt sie sich in den Flieger und besucht ihre Schwester das erste Mal seit der Trennung der Eltern wieder.
Beide haben Schwierigkeiten sich aufeinander einzulassen und Mia ist nicht nur mit der Trauer um ihren Vater sondern auch dem Verlust ihres Jobs totunglücklich. Doch ein Weihnachtslied, das ihr Vater geschrieben hat, bringt Mia wieder neuen Mut!

Mein Fazit zu „das Weihnachtslied“

Mir hat die Geschichte wieder sehr gut gefallen. Die Story ist sehr mitreißend und man kann sich sowohl in Mia, als auch in Valerie sehr gut hineinversetzen. Die beiden haben nicht nur mit ihrer Gegenwart und dem Tod ihres Vaters zu kämpfen, sondern vor allem mit der Vergangenheit, die beide nicht loslassen können.

Ein wirklich schöner vorweihnachtlicher Roman, der Lust auf mehr macht!

Von mir gibt es dafür 4,5 von 5 Sterne!

Kennt ihr das Buch oder die Autorin schon?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.