Kerstin Gier – Wolkenschloss

Im letzten Herbst ist „Wolkenschloss“ von Kerstin Gier erschienen. Es hat so einige Kritiken und Rezensionen zu dem Buch gegeben. Viele positive, aber auch negative. Einige waren enttäuscht von der Geschichte des Wolkenschlosses, wieder andere lobten es in höchsten Tönen. Jetzt habe ich es auch endlich gelesen und mir mein eigenes Bild gemacht.

Allgemeine Informationen

Titel: Wolkenschloss
Seitenzahl: 464
Autor: Kerstin Gier
Genre: Jugendroman
Verlag: Fischer Verlag
Kosten: 20,00€ als gebundenes Buch online bei Amazon*
Erschienen am: 9. Oktober 2017

Das Backcover zum Nachlesen:

Klappentext – Hoch oben in den Schweizer Bergen liegt das Wolkenschloss, ein altehrwürdiges Grandhotel, das seine Glanzzeiten längst hinter sich hat. Aber wenn zum Jahreswechsel der berühmte Silvesterball stattfindet und Gäste aus aller Welt anreisen, knistert es unter den prächtigen Kronleuchtern und in den weitläufigen Fluren nur so vor Aufregung.
Die siebzehnjährige Fanny hat mit dem sympathischen Hotelierssohn Ben und dem Rest des Personals alle Hände voll zu tun, den Gästen einen luxuriösen Aufenthalt zu bereiten, aber es entgeht ihr nicht, dass viele hier nicht das sind, was sie vorgeben zu sein. Welche geheimen Pläne werden hinter bestickten Samtvorhängen geschmiedet? Ist die russische Oligarchengattin wirklich im Besitz des legendären Nadjeschda-Diamanten? Und warum klettert der gut aussehende Tristan Brown aus Zimmer 201 lieber die Fassade hoch, als die Treppe zu nehmen?
Während Fanny zusammen mit Ben die Fäden zu entwirren versucht, ahnt sie noch nicht, dass sie bald mitten in einem lebensgefährlichen Abenteuer stecken wird, bei dem sie nicht nur ihren Job verlieren droht, sondern auch ihr Herz.

Meine Meinung zu „Wolkenschloss“

Einteilung/ Lesbarkeit – Das Buch ist in 27 Kapitel aufgeteilt, was bei der Seitenanzahl auf einen Durchschnitt von 17 Seiten pro Kapitel kommt. Das ist für mich eine angenehme Länge.  Besonders gut gefällt mir, dass auf den ersten Seiten, bevor es losgeht ein kurzer Einblick in den Höhepunkt gegeben wird. Außerdem befinden sich am Ende ein Personenverzeichnis, sowie ein Glossar, die manchmal sehr hilfreich sind, wenn man unter den vielen Leute mal die Zuordnung vergessen hat.

Die Story – Praktikantin Fanny absolviert ein Praktikum im Hotel Wolkenschloss, nachdem sie ihre Schule abgebrochen hat. Dort trifft sie an ihrem ersten Tag in der Kinderbetreuung auf den Sohn des Hoteliers. Sie freundet sich mit ihm an und findet auch schnell Gefallen an Tristan Brown, dem gutaussehenden jungen Gast aus Zimmer 201! Mithilfe der beiden Jungs gerät sie in brenzlige Situationen, die sie am Ende sogar das Leben kosten könnten.

Mein Fazit zu „Wolkenschloss“

Also ich gehöre definitiv zu den Leuten, die das Buch lieben! Eine tolle Story erzählt im unbeschreiblichen Schreibstil von Kerstin Gier! Die Spannung ist in jedem Kapitel des Buches zu spüren. Gerade durch die ersten 2 Seiten wird man neugierig, was genau im Wolkenschloss los ist. Und für wen entscheidet sich Fanny am Ende? Ein Buch, dass sich wirklich nur verschlingen lässt.

Von mir gibt es volle 5 Sterne!

Habt ihr das Buch schon gelesen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Advertisements

Ashley Gilmore – Tania: Rapunzels Tochter (Princess in Love Band 5)

Mit Tania habe ich nun die fünfte Tochter von den Disney-Prinzessinnen kennengelernt. Im letzten Jahr habe ich mit der Princess in Love Buch-Reihe von Ashley Gilmore begonnen und nun habe ich endlich ein neues Buch gekauft. Nach 4 Bänden habe ich erst mal eine Pause gebraucht. Aber jetzt sind die Prinzessinnen-Töchter zurück in meinem Schlafzimmer.

Allgemeine Informationen

Titel: Tania: Rapunzels Tochter
Seitenzahl: 158
Buchreihe: Princess in love
Band: 5
Autor: Ashley Gilmore
Genre: Märchenroman
Verlag: CreativeSpace Independent Publishing Platform
Kosten: 5,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 6. Juli 2016

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Julia – Schneewittchens Tochter“

Einteilung/ Lesbarkeit – Die Einteilung des Buches ist wie auch bei seinen Vorgängern. Der erste Teil spielt in Fairyland und dann geht es für Tania nach Nashville, wo der zweite Teil des Buches spielt. Dadurch, dass das Buch ziemlich kurz ist, sind auch die Kapitel ziemlich kurz. Besser hätte ich es gefunden, wenn sie diese einfach ganz gelassen hätten. Bei solch einem kurzen Buch, braucht man die nun wirklich nicht.

Story – Tania ist Rapulzes Tochter. Und auch sie muss um ihren Abschluss an der Crown School zu bekommen, ein Magical in der realen Welt machen. Tania wird nach Nashville geschickt, wo sie Musik machen möchte. Dort wird sie auch direkt als Sängerin in einer Bar engagiert und tritt dort zusammen mit Gitarrist Tommy auf. Ob Tania zu Ruhm kommt und was mit Ihr und Tommy geschieht? Das müsst ihr selbst herausfinden.

Fazit zu „Tania – Rapunzels Tochter“

Ich mochte schon die ersten vier Teile und auch dieser hier ist wirklich schön. Es ist eine ganz leichte Lektüre. Allerdings kann man die ganze Reihe nicht am Stück lesen, denn prinzipiell sind alle Geschichten gleich. Kennt man eine, kennt man alle. So wie es halt auch bei den Märchen ist. Dennoch unterschieden sie sich alle. Genau so ist es auch mit den Büchern.  Mal sehen wann ich mir Band 6 besorgen werde.

Von mir gibt es 3,5 Sterne für das Buch.

Findet die weiteren Bände hier:

#1  – Lizzy – Cinderellas Tochter
#2 – Rosaly – Dornröschens Tochter
#3 – Wanda – Arielles Tochter
#4 – Julia – Schneewittchens Tochter

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

 

Angelika Schwarzhuber – Das Weihnachtswunder

*Rezensionsexemplar*

Ende November kann man schon mal anfangen Weihnachtsbücher zu lesen. Mit „Das Weihnachtswunder“ habe ich mein erstes Buch von Angelika Schwarzhuber gelesen. Kathi arbeitet für die Werbeagentur Wunder und ihr Leben wird durch ihren Schutzengel Angelo doch ziemlich durcheinander gebracht.

Allgemeine Informationen

Titel: Das Weihnachtswunder
Seitenzahl: 400
Autor: Angelika Schwarzhuber
Genre: Weihnachts-Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 9,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 01. Oktober 2018

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Das Weihnachtswunder“

Schreibstil / Lesbarkeit – Der Schreibstil von Angelika Schwarzhuber hat mich direkt gepackt. Das Buch ist aufgeteilt in Kapitel aus Sicht von Kathi und aus Sicht von Angelo, ihrem Schutzengel. Dass ich Geschichten liebe, in denen sich die beiden Parallelgeschichten annähern, wisst ihr durch meine Obsession für Corina Bomann.
Das Buch ist in 31 Kapitel unterteilt, das heißt es sind bei 400 Seiten ca. 13 Seiten pro Kapitel, was es für mich wirklich angenehm macht zu lesen.

Die Story – Kathi arbeitet in der Werbeagentur Wunder als Sekretärin, gibt ihrer Chefin allerdings immer wieder neue Ideen für Aufträge. Als sie den Fotografen Jonas kennenlernt, schaltet sich auch ihr Schutzengel ein. Und dann kommt die Weihnachtsfeier, auf der Kathi leider so gar keinen guten Eindruck hinterlässt. Doch kann sie alles wieder gut machen? Und was hat überhaupt ihr Schutzengel mit alledem zu tun?

Fazit zu „Das Weihnachtswunder“

Mir hat das Buch wirklich sehr gut gefallen. Einerseits bin ich ein großer Fan solcher Parallelgeschichten, die sich immer weiter annähern. Außerdem war auch die Story wirklich toll und der Schreibstil von Angelika Schwarzhuber konnten mich voll überzeugen.

Durch das Buch bin ich erst in Weihnachtsstimmung gekommen. Daher gibt es von mir für dieses Buch volle 5 Sterne!

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Laura Schneider – Die Wolkenkriegerin + Gewinnspiel

*Rezensionsexemplar*

Anfang Oktober schrieb mir Laura Schneider, ob  ich nicht ihren Fantasy Roman „Die Wolkenkriegerin“ lesen möchte. Ich war total begeistert und habe sogar ein Exemplar, das ich an euch verlosen darf. Aber kommen wir zuerst mal zum Buch.

 

Laura Schneider - Die Wolkenkriegerin1

Allgemeine Informationen

Titel: Die Wolkenkriegerin
Seitenzahl: 278
Autor: Laura Schneider
Genre: Fantasy Roman
Verlag: Novum
Kosten: 17,00 € online bei Amazon*
Erschienen am: 24. Mai 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Erfahrung mit „Die Wolkenkriegerin“

Schreibstil / Lesbarkeit – Laura Schneiders Buch hat eine besondere Eigenschaft – es hat keine Kapitel. Laura Schneider ist der Auffassung, dass man selbst entscheiden soll, wann man eine Pause einlegt und wann man weiterlesen möchte. Ich muss gestehen, zu Beginn war ich kein Freund davon. Doch dann habe ich mich daran gewöhnt und es sogar gefeiert. Ich finde das wirklich überaus toll. Denn so kann man sich das Buch so einteilen, wie man es selbst lesen will.

Story – Katterina wacht auf einmal in einer fremden Welt auf. Dort trifft sie auf Conlin, der sie nicht nur komplett überrumpelt, sondern sich auch direkt in ihr Herz einnistet. In der fremden Welt erfährt Katterina auf einmal, dass sie eine der mächtigsten Wolkenkriegerinnen ist und gebraucht wird um die Welt vor dem Schatten zu retten.
Katterina begibt sich direkt ins Training begeben um den Kampf ihres Lebens zu führen und das Dorf zu retten, in dem ihre Eltern aufgewachsen sind.

Fazit zu „Die Wolkenkriegerin“

„Die Wolkenlkriegerin“ ist ein wundervolles Buch. Die Geschichte ist total mitreißend und es hat mich wirklich überrascht, wie positiv ich fand, dass es keine Kapitel gab. Mir hat das wirklich sehr gut gefallen mir das Buch selbst einzuteilen.  Auch die Story hat mir wirklich gut gefallen. Katterina ist ein total sympathischer Hauptcharakter.

Von mir gibt es für das Buch voll 5 Sterne!

Gewinne das Buch „Die Wolkenkriegerin“ von Laura Schneider!

Und so könnt ihr gewinnen

  1. Schreibe mir einen Kommentar, in dem du mir folgendes mitteilst:
    • Über welche Plattform folgst du mir? (Bloglovin, Facebook, WordPress, Twitter, Google+)
    • Warum möchtest du das Buch gewinnen?

Teilnahmebedingungen

  • Ihr müsst in euren Wohnsitz in DE haben
  • Ihr müsst mindestens 18 Jahre alt sein, ansonsten brauche ich im Falle eines Gewinns eine Einverständniserklärung eurer Eltern, dass ihr mir eure Adressdaten weitergeben dürft.
  • Jeder darf nur mit einem Kommentar am Gewinnspiel teilnehmen!
  • Das Gewinnspiel endet am 19.12.18 um 23:59 Uhr! 
  • Der Gewinner wird nach Ablauf des Gewinnspiels per Mail informiert und hat eine Woche Zeit sich zurückzumelden. Geschieht dies nicht, wird erneut ausgelost!
  • Die Preise dürfen nicht getauscht oder übertragen werden.
  • Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Und jetzt viel Glück euch!

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Kristin Harmel – Ein Ort für unsere Träume

*Rezensionsexemplar*

Seit einiger Zeit bin ich ein großer Fan von Kristin Harmel. Im September ist ihr neuestes Buch „Ein Ort für unsere Träume“ erschienen. Ich habe das Buch, das während der Zeit des zweiten Weltkrieges in Paris spielt, gelesen und möchte es euch nun vorstellen.

Allgemeine Informationen

Titel: Ein Ort für unsere Träume
Seitenzahl: 416
Autor: Kristin Harmel
Genre: Historische Romane
Verlag: Blanvalet
Kosten: 9,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 17. September 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Erfahrung mit „Ein Ort für unsere Träume“

Schreibstil / Lesbarkeit – Ich habe mich bereits mit dem ersten Buch, das ich von ihr gelesen habe in den Schreibstil von Kristin Harmel verliebt. Sie schreibt liebevoll und mitreißend, so, dass man das Buch nicht aus der Hand legen möchte. Das Buch ist in 44 Kapitel aufgeteilt, was bei 416 Seiten durchschnittlich weniger als 10 Seiten pro Kapitel heißt. Das ist für mich eine schwierige Kapitellänge, da ich dann nie weiß, ob ich das drei oder vier kapitel am Abend lesen soll…

Die Story – Ruby heiratet einen Franzosen und zieht mit ihm nach Frankreich. Während dem Krieg wird ihr ihr Mann immer Fremder. Nachdem Sie ihr Kind während der Schwangerschaft verliert fällt sie in ein Loch. Erst nach dem Tod ihres Mannes, der sich als Fluchthelfer für britische Piloten einsetze, übernimmt sie seine Aufgaben und wird selbst Teil des Netzwerkes, nachdem unangekündigt ein britischer Pilot vor ihrer Türe steht…

Fazit zu „Ein Ort für unsere Träume“

Ich mag ja den Schreibstil von Kristin Harmel wirklich gerne. Allerdings habe ich bei diesem Buch erstmal eine Zeit gebraucht, bis ich mit der Geschichte warm geworden bin. Ich selbst konnte mich mit Ruby und ihren Entscheidungen leider auch nicht identifizieren, was es für mich nochmal schwerer gemacht hat.

Daher gebe ich diesem Buch nur 3,5 Sterne, da ich wirklich zwischendurch mich zwingen musste dran zu bleiben, obwohl es an sich gar nicht so schlecht war.

Kennt ihr das auch, wenn man ein Buch zwar nicht schlecht findet, aber der Hauptcharakter und seine Entscheidungen so unbegreiflich für einen persönlich sind?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Geneva Lee – Now and Forever Weil ich dich liebe

*Rezensionsexemplar*

Mit Now and Forever habe ich mein erstes Buch von Geneva Lee gelesen. Von der Autorin hatte ich bereits mehrere ältere Bücher auf meiner Leseliste und konnte mich nun durch ihren neuesten Roman von ihrem Schreibstil überzeugen.

Allgemeine Informationen

Titel: Now and Forever – Weil ich dich liebe
Seitenzahl: 384
Buchreihe: Girls in love
Band: 1
Autor: Geneva Lee
Genre: New Adult Roman
Verlag: Blanvalet
Kosten: 12,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 17. September 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu „Now and forever“

Lesbarkeit / Einteilung – Mit insgesamt 29 Kapiteln haben wir wieder ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Im Durchschnitt bedeutet das mehr als 13 Seiten pro Kapitel. Wer mich kennt, weiß, dass mir eine Kapitellänge von 10-15 Seiten am liebsten ist. Auch der Schreibstil von Geneva Lee hat mir sehr gut gefallen.

Die Story – Jilian ist anders, als die meisten Mädchen in ihrem Alter. Sie weiß, dass sie keine große Zukunft vor sich hat und ihr Leben alles andere als Normal ist. Bei Jungs geht es ihr für gewöhnlich nur um schnelle Abenteuer. Nur keine Bindung eingehen ist ihre Devise. Bis sie auf Liam trifft. Dieser macht zur Zeit ein Auslandssemester an Jilians Uni und  ihm gefällt Jilians Einstellung so gar nicht und lässt sich nicht von ihr abschütteln.

Fazit zu „Now and Forever“

Ich bin wirklich begeistert von dem Buch. Ich habe es in kürzester Zeit gelesen. Die Story ist ziemlich beeindruckend, vor allem, weil Jilian mit einer Krankheit zu kämpfen hat, die nicht wirklich verbreitet ist. Das sensibilisiert einen persönlich nochmal und zeigt einem selbst, wie gut es einem doch geht. Neben Jilian sind auch die weiteren Hauptcharaktere wie Liam und ihre besten Freundinnen tolle Charaktere.

Wieder ein Buch, dass mir viel zu gut gefallen hat. Daher auch hierfür 5 Sterne!

Habt ihr Bücher, die ihr mir von Geneva Lee empfehlen könnt?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Jenny Han – To all the boys I´ve loved before

Seit der Film zum Buch seit August auf Netflix erschienen ist, ist ein großer Hype um die Buchtrilogie von Jenny Han entstanden. Auch für mich standen die Bücher schon seit Längerem auf der Leseliste. Dank dem Film habe ich mir dann doch die komplette Trilogie bestellt und an einem Wochenende durchgelesen. Heute möchte ich euch den ersten Teil vorstellen.

Allgemeine Informationen

Titel: To all the boys I’ve loved before
Seitenzahl: 352
Band: 1
Autor: Jenny Han
Genre: Jugendroman
Verlag: Carl Hanser Verlag
Kosten: 16,00 € als gebundenes Buch online bei Amazon*
Erschienen am: 25. Juli 2016

Klappentext – Lara Jeans Liebesleben verlief bisher eher unauffällig. Nicht, dass es ihr an Herz oder Fantasie mangelte. Im Gegenteil, Liebeskummer hatte sie schon oft, und unsterblich verliebt war sie auch schon. Einmal sogar in den Freund ihrer großen Schwester. Klar, dass sie das keinem anvertrauen kann. Außer ihrer Hutschachtel. Denn um sich ihrer Gefühle klar zu werden, schreibt Lara Jean jedes Mal einen Abschieds-Liebesbrief, in dem sie so richtig ihr Herz ausschüttet, und legt ihn dort hinein. Diese fünf Briefe sind ein streng gehütetes Geheimnis. Bis zu dem Tag, an dem auf mysteriöse Weise jeder Brief seinen Empfänger erreicht und Lara Jeans rein imaginäres Liebesleben völlig außer Kontrolle gerät…

Meine Meinung zu „To all the boys I’ve loved before“

Lesbarkeit / Einteilung – Zuerst  sollte ich wohl erwähnen, dass ich die Englische Version gelesen habe. Daher kann ich zur Aufteilung und zum Schreibstil im Deutschen nichts sagen. Im Englischen war das Buch allerdings gut zu lesen. Die Sprache war nicht zu leicht, aber auch nicht zu anspruchsvoll. Der Schreibstil von Jenny Han ist wirklich bezaubernd.

Die Story – Lara Jean hat Liebesbriefe an all die Jungs geschrieben, in die sie verliebt gewesen ist. Diese hat sie sicher in einer Hutbox in ihrem Kleiderschrank versteckt. Eines Tages werden diese Briefe allerdings verschickt und das Leben als graue Maus hat sich für Lara Jean erledigt. Peter Kavinsky ist einer der Empfänger, genau wie Josh Sanderson, der Exfreund ihrer großen Schwester. Um von ihrer Schwärmerei von Josh abzulenken, geht sie eine Fake-Beziehung mit Peter Kavinsky ein, der versucht dadurch seine Exfreundin eifersüchtig zu machen…

Fazit zu „To all the boys I’ve loved before“

Ich mochte die Stoy schon im Film und war auf das Buch und die Unterschiede gespannt. Ich musste allerdings  feststellen, dass der Film ziemlich nah am Buch dran ist. Es war eine spannende Geschichte und man wollte unbedingt wissen, wie es zwischen Lara Jean und Peter Kavinsky weitergeht.

Von mir gibt es für das Buch volle 5 Sterne!

Habt ihr das Buch schon gelesen oder den Film gesehen?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.