Sandra Henke – Du bist die Sünde

*Rezensionsexemplar*

„Du bist die Sünde“ Der Titel allein lässt schon einiges schließen. So liefert der Erotikroman auch voll ab. Es geht schon etwas in die Richtung von 50 Shades of grey, ist aber doch ganz anders! Ich habe das Buch wirklich schnell durchgelesen, da es wirklich unterhaltsam war.

Allgemeine Informationen

Titel: Du bist die Sünde
Seitenzahl: 288
Autor: Sandra Henke
Genre: Erotikroman
Verlag: Heyne Verlag
Kosten: 9,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 10. Februar 2020

Der Buchrücken zum nachlesen:

Meine Meinung zu „Du bist die Sünde“

Schreibstil/Lesbarkeit – Ich finde Erotikromane immer etwas schwierig, vor allem vom Schreibstil her. Sandra Henke hat allerdings den Spagat zwischen einem ordentlichen Schreibstil und einer angemessenen Sprache mit dem erotischen Inhalt verbunden, ohne dass es anzüglich wirkt. Dadurch lässt sich der Roman wirklich angenehm lesen.

Die Story – Lola ist aus Deutschland in die Staaten ausgewandert, um sich dort den Traum ihres Erotikgeschäfts „Toyland“ zu erfüllen. Als ihr Vermieter stirbt und der gutaussehende Neffe Alessandro die Immobilie erbt, steht Lolas Traum vor dem Aus. Doch durch einen unmoralischen Deal kann Lola ihr Toyland vorrübergehend behalten, zumindest so lange, bis Alessandro oder Lola keine Lust mehr auf ihr Sexabenteuer haben.

Leseempfehlung?!

Definitiv ein geschmackvoller Erotikroman, der mich erst befürchten lies, dass er Fahrt aufnimmt wie 50 Shades of grey! Doch „Du bist die Sünde“ lebt von der angemessenen Erotik, die Sandra Henke mit ihrer Sprache sehr gut herüberbringt. So macht der Roman Spaß und wirkt nicht dreckig. Ich bin wirklich begeistert und werde mir auch mal die anderen Romane von Sandra Henke anschauen.

Habt ihr von dem Buch schon gehört?

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Lauren Price – Bad Boy stole my bra

Lauren Price ist gerade mal 19 Jahre alt und hat schon ihren ersten Roman veröffentlicht. Nachdem er auf Wattpad so gut ankam wurde er nun auch gedruckt. In dem typischen Jugendroman dreht sich alles um Riley und ihren neuen Nachbarn Alec, der Nachts auf einmal in ihrem Zimmer steht und ihren BH klaut.

Lauren Price - Bad Boy stole my bra

Allgemeine Informationen

Titel: Bad boy stole my bra
Autor: Lauren Price
Seitenzahl: 352
Genre: Jugendroman
Verlag: Heyne Verlag
Kosten: 12,00 € als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 13. August 2018

Das Backcover zum Nachlesen:

Lauren Price - Bad Boy stole my bra

Klappentext – Riley wacht mitten in der Nacht auf – und traut ihren Augen kaum: Vor ihr steht ihr neuer Nachbar Alec, der sich seelenruhig ihren Mickey-Maus-BH schnappt und durchs Fenster wieder zu seiner Jungs-Party abhaut. Klar, dass Riley ihn nach dieser Aktion aus tiefstem Herzen hassen müsste – wenn er nur nicht so verdammt attraktiv wäre! Ihr Kennenlernen geht stürmisch weiter: Nach einer Feier, auf der einfach alles schiefgeht, findet sich Riley in Alecs Bett wieder (immerhin voll bekleidet). Bei so viel (ungewollter) Nähe kann man der Sache fast schon eine Chance geben, findet Riley, zumal Alec hinter seiner aufgesetzten Coolness durchaus tiefe Gefühle zu verbergen scheint. Doch dann funkt ausgerechnet Rileys Ex-Freund Toby dazwischen. Er wühlt Geheimnisse aus der Vergangenheit wieder auf, die Riley für immer vergessen wollte…

Lauren Price - Bad Boy stole my bra

Meine Meinung zu „Bad boy stole my bra“

Einteilung / Lesbarkeit – Das Buch wird aus Sicht von Riley erzählt und die Kapitel haben eine angenehme Länge von 10-15 Seiten. Das hat das Lesen für mich sehr angenehm gemacht. Auch der Schreibstil von Lauren Price, hat mir gut gefallen. Er war sehr jugendlich aber trotzdem anständig. So wie man ihn in einem Buch erwartet.

Lauren Price - Bad Boy stole my bra

Die Story – Riley bekommt neue Nachbarn. Darunter auch Alec, der nicht nur unglaublich gut aussieht, sondern auch in ihrem Alter ist. Als er Nachts auf einmal in ihrem Zimmer steht und ihr einen BH klaut, beginnt ihre Geschichte. Die beiden werden gute Freunde und es könnte sich auch mehr entwickeln. Doch da taucht Rileys Exfreund Toby auf, der ihr Leben wieder mächtig durcheinander wirbelt.

Fazit zu „Bay boy stole my bra“

Lauren Price - Bad Boy stole my bra

Mir hat das Buch richtig gut gefallen. Es war leicht und angenehm zu lesen. Die Geschichte um Riley und Alec war durchweg spannend, zwar ein wenig vorhersehbar, aber dennoch gut zu lesen. Auch der lockere, jugendliche Schreibstil der jungen Autorin konnte mich überzeugen. Ich habe das Buch an zwei Tagen durchgelesen und das heißt bei mir immer ziemlich viel.

Von mir gibt es für den Jugendroman der Jungautorin also voll 5 Sterne!

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.