Marie Vareille – Manchmal ist es schön, dass du mich liebst

Heute stelle ich euch das erste Buch vor, dass ich über das Bloggerportal geschickt bekommen habe. Es handelt sich um einen typischen leichten Frauenroman. „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“ wurde von Marie Vareille geschrieben und spielt in Frankreich. Die Geschichte dreht sich um die zwei Freundinnen Chloe und Constanze, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Allgemeine Informationen

Titel: Manchmal ist es schön, dass du mich liebst
Seitenzahl: 320
Autor: Marie Vareille
Genre: Liebesroman
Verlag: Penguin Verlag
Kosten: 10 € als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 13. Juni 2017

Das Backcover zum Durchlesen: 

Meine Meinung zu „Manchmal ist es schön, dass du mich liebst“

Einteilung/Schreibstil – Das Buch ist zweigeteilt. Die Kapitel wechseln sich immer ab. Mal wird aus Sicht von Chloe und dann wieder aus Sicht von Constanze erzählt. Chloes Kapitel sind normal geschrieben, während Constanze immer Tagebuch schreibt und man die Tagebucheinträge liest. Das finde ich total spannend gehalten und wäre mir das Dschungelcamp nicht dazwischen gekommen, hätte ich es bestimmt schon früher fertig gehabt.

Story – Chloe und Constanze sind Freundinnen, die total unterschiedlich sind. Sie lernten sich in einem Buchclub kennen. Während Chloe ein richtiger Männermgnet ist und das auch ausnutzt, ist Constanze seit Jahrem im „no-sex-land“ gefangen und findet einfach nicht den Richtigen. Beide sind unzufrieden und so schließen sie einen Pakt, dass jede ein halbes Jahr wie die andere sein soll. Sprich Chloe soll auf Sex verzichten und Constanze sich an Männer ran schmeißen. Chloe zieht es in eine kleine Provinz mitten in den Weinbergen, wo sie ihr Buch schreiben möchte. Constanze versucht es zwischenzeitlich mit einem Flirtcoach.

Fazit zu „Manchmal ist es schön, dass es dich gibt“

Der Anfang war wirklich toll, man lernt zuerst Chloe und Constanze kennen und ihre gemeinsame Freundin Charlotte, die als Einzige ihr Leben auf die Reihe bekommt. Zwischenzeitlich zieht sich die Geschichte etwas hin, jedoch sind die letzten 5-8 Kapitel wieder sehr spannend zu lesen. Es ist unglaublich interessant, wie sich Ansichten ändern können, und wie schwer es ist ein anderer Mensch zu werden.

Für das Buch gebe ich 4 von 5 Sternen, weil ich es wirklich gut fand. Leider war es zwischendurch etwas langweilig. Aber trotzdem kann ich es nur weiterempfehlen.

Allerliebst

*Affiliate-Link

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s