Jennifer L. Armentrout – Opal: Schattenglanz (Obsidian Band 3)

Wenn ihr die letzten Wochen meinen Blog verfolgt habt, habt ihr sicherlich gemerkt, dass ich mich gerade im Fantasy und Science-Fiction Bereich sehr wohl fühle beim Lesen. Besonders die Obsidian-Serie hat es mir angetan. Nach Obsidian und Onyx habe ich nun auch den dritten Band Opal gelesen, den ich euch heute vorstellen möchte. Die Geschichte um Daemon und Katy geht also weiter. Falls ihr die ersten Bände noch nicht gelesen habt, kann der Beitrag Spoiler enthalten!

Allgemeine Informationen

Titel: Opal: Schattenglanz
Buchreihe: Obsidian
Band: 3
Seitenzahl: 480
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: Science Fiction Roman
Verlag: Carlsen Verlag
Kosten: 14,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 30. November 2017

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zu Opal: Schattenglanz

Einteilung/Schreibstil – Ich bin ja bekanntlich ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout. Der moderne Schreibstil von ihr gefällt mir wirklich gut. Ebenso die Art, wie sie den Spannungsbogen aufrecht hält. Dadurch werden die Bücher zu keiner Zeit langweilig und wirken schon gar nicht langatmig.

Story – Nachdem Katy von Daemon aus den Fängen von Daedalus und Will befreit wurde und Dawson wieder zurück ist, kehrt nun auch ein weiterer Charakter zurück – Blake! Und dieser möchte nun mit Hilfe von Katy und Daemon nicht nur Beth, sondern auch seinen Lux Freund aus den Fängen von Daedalus befreien. Ob sich Katy und Daemon auf den Deal einlassen?

Leseempfehlung?!

Ich war ein großer Fan der ersten beiden Bücher Obsidian und Onyx. Ich hatte auch direkt mit Opal begonnen, doch schnell gemerkt, dass ich erst mal eine kleine Lux Pause brauche. Als ich dann nach einer Woche weitergelesen habe, hatte mich das Buch wieder komplett gepackt. Die Neugierde, wie es mit Katy und Daemon weitergeht war einfach zu groß. Den vierten Band habe ich inzwischen auch schon begonnen.

Habt ihr die Obsidian- Reihe schon gelesen?

Bisherige Teile:
Obsidian Band 1: Obsidian
Obsidian Band 2: Onyx

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Jennifer L. Armentrout – Onyx: Schattenschimmer (Obsidian Band 2)

Nachdem ich euch vor zwei Wochen mit Obsidian den ersten Band der Reihe vorgestellt habe, folgt heute Band 2 Onyx. Die Geschichte um Daemon und Katy geht weiter und wird zunehmend spannender. Ebenso wie Band 1 habe ich den zweiten Band regelrecht verschlungen. Falls ihr Obsidian noch nicht gelesen habt, kann dieser Beitrag Spoiler enthalten.

Allgemeine Informationen

Titel: Onyx: Schattenschimmer
Buchreihe: Obsidian
Band: 2
Seitenzahl: 480
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: Science Fiction Roman
Verlag: Carlsen Verlag
Kosten: 14,99€ online bei Amazon*
Erschienen am: 29. September 2016

Hier das Backcover zum Nachlesen:

Meine Meinung zur „Onyx: Schattenschimmer“

Einteilung/Schreibstil – Der Schreibstil von Jennifer L. Armentrout gefällt mir sehr gut. Er ist perfekt für Jugendliche und New Ager geeignet. Neben dem Schreibstil gefällt mir ebenso, wie sie es schafft in ihren Büchern den Spannungsbogen aufrecht zu erhalten und die Bücher mit einem Cliffhanger zu beenden.

Story – Durch die Heilung von Katy ist sie mit Daemon nun verbunden. Doch das wollen beide nicht so ganz wahrhaben. Während Daemon weiter um Katy kämpft, kämpft diese gegen ihre Gefühle. Und dann ist da noch Blake, der Neue an der Schule, der Katy ähnlicher ist, als sie glaubt. Doch Daemon sieht eine Gefahr in ihm. Doch wessen Gefühl ist das richtige?

Leseempfehlung?!

Nachdem ich endlich herausgefunden habe, dass es sich um Aliens handelt, habe ich aufgehört die Bücher mit Twilight zu vergleichen. Die Geschichte um Daemon und Katy ähnelt den Büchern zwar, ist aber dennoch ganz anders und meines Erachtens auch nicht ganz so schnulzig. Ich bin eigentlich kein Fan von Science-Fiction, muss jedoch zugeben, dass Jennifer L. Armentrout hier wirklich eine gute Mischung aus Roman und Science-Fiction geschrieben hat.

Kennt ihr die Obsidian-Reihe schon? Falls nicht, solltet ihr sie unbedingt mal lesen!

Band 1 – Obsidian

Allerliebst

*Affiliate-Link


Ich weise darauf hin, dass durch die Nutzung der Kommentar- oder Like-Funktion personenbezogene Daten (Name, Blog) öffentlich gemacht werden. Andere (IP Adresse, E-Mail-Adresse) werden im System gespeichert. Es besteht ein Widerspruchsrecht.

Jennifer L. Armentrout – Scorched

Jennifer L. Armentrout, schreibt unter anderem auch als J.Lynn. Ich habe die „Wait for you“ Serie mit großer Begeisterung verschlungen und nun ist mit „Scorched“ Band 2 der Frigid Serie gefolgt. Bei den Büchern der beiden Serien handelt es sich um New Adult-Romane. Also Romane für junge Erwachsene. Es handelt sich um Collage-Geschichten, bei denen die Charaktere immer miteinander verbunden sind. Somit erzählt sie immer neue Geschichte, aber die Charaktere stehen im Zusammenhang zu den Charakteren aus den vorigen Büchern.

 

Allgemeine Informationen

Titel: Scorched
Buchreihe: Frigid
Band: 2
Autor: Jennifer L. Armentrout
Genre: New-Adult Roman
Verlag: Piper
Kosten: 9,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 3. April 2017

Der Backcover Text zum Durchlesen:

Klappentext

Bei Andrea läuft es gerade alles andere als rund. Sie weiß einfach nicht, was sie mit ihrem Leben anstellen soll. Und als würden ihre Zukunftsängste nicht ausreichen, ist da auch noch Tanner, der Sprücheklopfer. Er ist definitiv heiß, aber immer, wenn sich der angehende Polizist und das Collage Girl gemeinsam in einem Raum befinden, provoziert er sie und es fliegen die Fetzen. Doch als ihre Freunde Kyler und Sydney sie zu einem Sommerurlaub in eine Hütte in West Virginia einladen, will keiner auf den Trip verzichten. Und dann passiert, womit niemand gerechnet hätte: Erneut bahnt sich etwas zwischen Andrea und Tanner an, aber dieses Mal knistert und funkt es gewaltig. Und nichts ist mehr so, wie es war…

Meine Meinung zu „Scorched“

Einteilung – Das Buch ist in relativ gleich große Kapitel unterteilt. Und die einzelnen Kapitel sind teils in mehrere Teile geteilt. Das liegt daran, dass Jennifer L. Armentrout in Scorched, wie auch ihren anderen Romanen, aus beiden Perspektiven erzählt. Sobald sich die Sichtweise ändert, steht der Name, des jeweiligen Erzählers fett dabei, sodass man nicht durcheinander kommt. Auch bei einem neuen Kapitel steht immer dabei, wer gerade erzählt. Auch wenn sich die Perspektive nicht ändert.

Lesbarkeit – Trotz der Wandlungen der Erzählperspektive wird der Lesefluss bei diesen Büchern nicht gestört. Jennifer L. Armentrout hat es einfach verstanden, wann ein Wechsel notwendig ist und wann er Sinn macht. So macht das Lesen Spaß.

Story – Andrea, Sydneys beste Freundin, hat ziemlich viele Probleme. Und dann ist da noch Tanner, der beste Freund von Sydneys Freund Kyler, der sie gerne auf ihre Probleme aufmerksam macht. Der Punkt ist, Andrea will von ihren Problemen nichts wissen. Das führt die beiden immer zu Konfrontationen. Doch als Tanner einmal zu weit geht, ändert sich auf einmal alles…

Mein Fazit zu „Scorched“

Wie schon zu Beginn erwähnt, bin ich ein großer Fan von Jennifer L. Armentrout. Auch Scorched hat mich wieder in seinen Bann gerissen und ich habe es regelrecht verschlungen. Die Story ist mitreißend und mitten aus dem Leben gegriffen. Das Buch hat viele Höhen und Tiefen, ist manchmal voraussehbar, aber was am Ende passiert, hätte Anfangs keiner vermutet…

Für Scorched gibt es von mir 5 von 5 Sternen.

Habt ihr schon Bücher von J.Lynn bzw. Jennifer L.Armentrout gelesen?

Buchtipps sind übrigens immer Willkommen.

Allerliebst