Aprilynne Pike – Elfenliebe (Band 2)

Nachdem ich euch in der letzten Woche mit Elfenkuss Band 1 der Elfen-Reihe von Aprilynne Pike vorgestellt habe, folgt nun Band 2 „Elfenliebe“. ich möchte nur so viel verraten: Es geht genauso spannend weiter, wie Band 1 geendet ist. Derzeit lese ich bereits am dritten Band, das heißt, auch den werde ich euch bald vorstellen.

Allgemeine Informationen

Titel: Elfenliebe
Seitenzahl: 400
Buchreihe: Elfen-Romane
Band: 2
Autor: Aprilynne Pike
Genre: Fantasy Roman
Verlag: cbj
Kosten: 8,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 08. Oktober 2012

Das Backcover zum Lesen:

Meine Meinung zu Elfenliebe

Einteilung/ Lesbarkeit – Die Einteilung ist eigentlich gleich mit dem ersten Buch. Es sind ungefähr gleichlange Kapitel, was ich immer gerne habe. Und auch der Schreibstil von Aprilynne Pike gefällt mir noch im zweiten Buch.

Story – Die Geschichte um Laurel spielt dies Mal zum Großteil in der Elfenwelt Avalon. Dort soll sie in den Sommerferien auf die Akademie gehen um das Handwerk der Herbstelfen zu lernen. Da sie selbst die ersten Jahre ihres Elfenlebens auf der Akademie verbrachte und dort ihr Handwerk als Mixerin lernte, sind die Professoren zuversichtlich, dass sie sich schnell wieder einarbeitet. In der Elfenwelt wird sie regelmäßig von Tamani besucht, der ihr seine Welt zeigt.
Zurück in der Menschenwelt soll sie ihr Handwerk weiter üben und vorsichtig bleiben, denn die Gefahr droht noch immer. Doch ihr Freund David ist noch immer nicht von Tamani begeistert und so muss Laurel eine Wahl treffen.

Mein Fazit zu Elfenliebe

Es ist wieder ein großes durcheinander in Laurels Welt. In der Elfenwelt ist Tamani ihre Bezugsperson, in der Menschenwelt  hat sie ihren Freund David. Sie muss sich in diesem Buch zwischen beiden entscheiden. Das ist reines Gefühlschaos für Laurel. Noch dazu kommt die neue Aufgabe als Mixerin für die Herbstelfe. Als sie dann wieder in der Menschenwelt ist, scheint zunächst alles wieder gut zu werden. Doch der Schein trügt.

Das Buch war wirklich spannend. Und ich bin noch immer Team Tamani! Ich bin gespannt wie es weitergeht und lese begeistert derzeit an Band 3. Für mich gibt es daher 4,5 von 5 Sternen.

Seid ihr Team Tamani oder Team David? Oder kennt ihr die Bücher nicht mal?

Allerliebst

*Affiliate Link

Advertisements

Aprilynne Pike – Elfenkuss (Band 1)

Vor Kurzem habe ich wieder einmal eine Bestellung bei Rebuy aufgegeben. Dort habe ich mir wieder Nachschub für meinen SuB geholt. Dieser umfasst zur Zeit wieder über 30 Bücher, die darauf warten in diesem Jahr gelesen zu werden. Bereits 2017 habe ich zwei Bücher noch beenden können, die zu einer Buchreihe gehören. Mit „Elfenkuss“ stelle ich euch heute den ersten Band der Elfen-Romane von Aprilynne Pike vor.

Allgemeine Informationen

Titel: Elfenkuss
Seitenzahl: 368
Buchreihe: Elfen-Romane
Band: 1
Autor: Aprilynne Pike
Genre: Fantasy Roman
Verlag: cbj
Kosten: 8,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 12. März 2012

Klappentext

Durchscheinend blau und weiß sind sie und erschreckend schön, die flügelartigen Blütenblätter, die der 15-jährigen Laurel eines Morgens aus dem Rücken wachsen. Gemeinsam mit ihrem neuen Freund David versucht sie, herauszufinden, was mit ihr geschieht. Doch erst als sie in dem verwunschenen Wald hinter ihrem Elternhaus auf den faszinierenden Tamani trifft, erfährt sie die unglaubliche Wahrheit: Laurel ist eine Elfe, die als kleines Kind zu den Menschen gesandt wurde, um das Tor nach Avalon zu beschützen. Sie weiß, am Ende wird sie sich entscheiden müssen: zwischen ihrem Leben als College-Mädchen und ihrer Bestimmung, vor allem aber zwischen dem attraktiven David und dem Frühlingselfen Tamani, dessen grüne Augen sie nicht mehr loslassen …

Meine Meinung zu Elfenkuss

Lesbarkeit/ Einteilung – Das Buch ist in ungefähr gleich lange Kapitel eingeteilt, was mir sehr gut gefällt. Der Schreibstil von Aprilynne Pike gefällt mir ebenfalls. Eine Mischung aus leicht zu lesen, Spannung und Vorhersehbarkeit macht das Buch zu einem ziemlich guten Jugendbuch.

Story – Laurel ist ein ganz normales 15-jähriges Mädchen. Denken sie, ihre Eltern und ihre Umwelt. Doch eigentlich ist Laurel eine Elfe. Das bemerkt sie, als ihr eines Tages Blütenblätter als Flügel aus dem Rücken wachsen. Damit beginnt ihr Abenteuer in zwei Welten. Avalon, der Elfenwelt und der realen Welt, in die sie als Experiment gegeben wurde. Ihre Eltern ahnen von all dem nichts und auch ihre Freunde sind nicht informiert. Außer ihr Freund David. Ihm vertraut Laurel sich an und nur er kann ihr helfen als Elfe in der Menschenwelt klar zu kommen. Denn Laurel stößt schon schnell auf ihre natürlichen Feinde.

Mein Fazit zu Elfenkuss

Der Anfang des Buches war etwas träge. Doch als Laurel Tamani trifft und über ihr Elfendasein aufgeklärt wird, fängt es an spannend zu werden. Es kommt eins zum anderen und plötzlich schalten sich immer mehr Personen ein, die Laurel das Leben in der Menschenwelt erschweren wollen. Das hat es ziemlich spannend gemacht zu lesen. Das Ende hat direkt Lust auf Teil 2 gemacht.
Eine wunderbare Fantasy-Jugend-Liebesgeschichte, bei der man sich mal wieder nicht entscheiden kann, ob man eher Team David oder Team Tamani ist.

Ich gebe dem Buch aufgrund des laschen Startes 4 Sterne.

Kennt ihr die Buchreihe bereits?

Allerliebst

*Affiliate-Link

Kiera Cass – Selection: Die Kronprinzessin (Band 4)

Nachdem ich letztes Jahr im Sommer, die ersten drei Bände Selection mehr oder weniger verschlungen habe, stand ich vor der Entscheidung, die weiteren zwei Bände nicht als Taschenbuch, sondern als Hardcover zu kaufen oder zu warten. Ich entschied mich für die zweite Variante und war umso glücklicher, als ich Ende Oktober dann endlich den vierten Band in meinen Händen hielt – als Taschenbuch! Die Geschichte geht weiter und ich wartete schon länger darauf.

Allgemeine Informationen

Titel: Selection – Die Kronprizessin
Seitenzahl: 400
Buchreihe: Selection
Band: 4
Autor: Mhairi McFarlane
Genre: Roman
Verlag: Fischer
Kosten: 9,99 € online bei Amazon*
Erschienen am: 26. Okotober 2017 (als Taschenbuch)

Hier das Backcover zum durchlesen:

Meine Meinung zu „Selection – Die Kronprinzessin“

Lesbarkeit / Einteilung – Die Selection Bücher sind alle in relativ gleich lange Kapitel eingeteilt, die nacheinander spielen. Somit geschehen die Handlungen alle in Reihenfolge und sind leicht nachzuvollziehen. Es gibt keine großen Gedankensprünge, was das Buch wirklich leicht und angenehm zu lesen macht.

Story – In „Die Kronprinzessin“ geht es um Prinzessin Eadlyn. Die Tochter von America und Prinz Maxon, die sich in den ersten drei Büchern über ein Casting kennengelernt haben. Um das Volk zu besänftigen, das zu immer mehr Aufständen neigt, beschließen America, Prinz Maxon und ihre Tochter, dass auch Eadlyn sich auf die Suche nach einem Mann auf ihrer Seite macht, der sie unterstützt, wenn sie die Krone von ihrem Vater übernimmt und Königin wird.
Zuerst ist Eadlyn nicht angetan von der Idee, lässt sich jedoch darauf ein und lernt nach und nach, wie sie mit der Situation des Castings umgehen muss.

Fazit zu „Selection – Die Kronprinzessin“

Auch der vierte Band der beliebten Buchreihe konnte mich wieder vollkommen überzeugen. Ich habe ihn wieder verschlungen und war total begeistert. Eigentlich dachte ich nicht, dass eine Fortsetzung die ersten drei Teile toppen kann, oder auch nur daran anknüpfen kann. Doch Kiera Cass ist die Fortsetzung mit der Tochter der Protagonisten aus den ersten 3 Büchern mehr als gelungen.

Von mir bekommt das Buch 4,5 von 5 Sternen, da es nicht 100 Prozent an seine Vorreiter anknüpfen konnte, aber dennoch wirklich ein super Buch ist, dass ich jedem empfehlen kann.

Allerliebst

*Affiliate-Link

Ashley Gilmore – Julia: Schneewittchens Tochter (Princess in Love Band 4)

Kommen wir zum vierten Teil der „Princess in Love“ Serie. Mit Julia, der Tochter von Schneewittchen, erleben wir nun wieder eine Prinzessin, die ihr Magical in der realen Welt in Los Angeles macht. Für Julia passt es super, und für mich auch, denn mit diesem Buch mache ich erst mal eine Pause mit der Serie, denn so langsam aber Sicher brauche ich mal wieder etwas anderes als Prinzessinnen.

Allgemeine Informationen

Titel: Julia – Schneewittches Tochter
Buchreihe: Princess in Love
Band: 4
Autor: Ashley Gilmore
Genre: Märchenroman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Kosten: 4,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 10. Juni 2016

Das Backcover zum Durchlesen:

Meine Meinung zu „Julia – Schneewittchens Tochter“

Einteilung – Die Einteilung des Buches ähnelt stark seinen Vorgängern. Der erste Teil spielt in Fairyland und dann in Los Angeles. Die Kapitel sind recht kurz.

Lesbarkeit – Da ich kein Fan von zu kurzen Kapiteln bin, gibt das nach wie vor Abzug in der Lesbarkeit. Ich empfinde es einfach als störend, wenn nach 2,3 Seiten immer wieder ein neues Kapitel anfängt. Und ich habe die Schrift an meinem Tablet nun wirklich nicht sehr klein stehen.

Story – Die Geschichte ist, wie die anderen drei davor auch schon recht simpel aber dennoch ansprechend. Julia ist auf ihrem Magical in Los Angeles gelandet. Der Stadt mit Hollywood. Als großer Hollywood Fan und vor allem Fan von Audrey Hepburn und Marilyn Monroe muss sie schnell feststellen, dass es gar nicht so leicht ist in der Filmbranche zu arbeiten. Also sucht sie sich einen Job im Diner, wo sie bedient und Liebesratschläge verteilt. Diese helfen auch allen weiter, nur ihr selbst nicht.

Fazit zu „Julia – Schneewittchens Tochter“

Auch Julias Geschichte hat mir wieder sehr gefallen. Die Bücher sind einfach eine Nummer für sich. Relativ kurz und knackig, aber dennoch immer wieder aufs neue aufregend. Man möchte einfach wissen, was die Prinzessinnen in der realen Welt erleben. Dennoch habe ich für mich beschlossen eine Princess in Love Pause einzulegen und mal erst ein paar andere Bücher zu lesen. Bevor ich die Reihe beende.

Dieser Band erhält von mir 4 von 5 Sternen, weil ich es Leid war dass die Enden immer nahezu identisch sind.

Kennt ihr noch gute Bücher für mich?

Allerliebst

*Affiliate-Link

Ashley Gilmore – Rosaly: Dornröschens Tochter (Princess in Love Band 2)

Letzte Woche habe ich euch bereits „Lizzy – Cinderellas Tochter“ vorgestellt. Und wir gehen weiter bei den Disney-Prinzessinnen Nachfahrinnen und zwar mit Rosaly. Sie ist die Tochter von Dornröschen und noch dazu Lizzys beste Freundin. Die ebenfalls in der realen Welt ihr Magical macht. Es ist der zweite von insgesamt 9 Büchern der „Princess in Love“ Serie von Ashley Gilmore.

Allgemeine Informationen

Titel: Rosaly – Dornröschens Tochter
Buchreihe: Princess in Love
Band: 2
Autor: Ashley Gilmore
Genre: Märchenroman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Kosten: 5,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 20. März 2016

Das Backcover zum Durchlesen:

Meine Meinung zu „Rosaly – Dornröschens Tochter“

Einteilung – Wie bereits im ersten Band, ist auch dieses Buch wieder grob in zwei Teile unterteilt. Der erste Teil des Buches spielt im Fairyland und der zweite Teil in New Orleans. Die Stadt, die Rosaly für ihr Magical zugelost bekommt. Die beiden Teile sind jeweils in relativ kurze Kapitel unterteilt.

Lesbarkeit – Schon im ersten Buch hat mich der Schreibstil von Ashley Gilmore überzeugen können. Leider wird aber auch hier der Lesefluss durch zu kurze Kapitel gestört.

Story – Rosaly ist die Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp und macht, genau wie Lizzy, gerade ihren Abschluss an der Crown School. Auch sie reist für ihr Magical ein halbes Jahr in die reale Welt um dort Liebe und den Glaube an Märchen zu verbreiten. Rosaly bekommt New Orleans zugelost und ist direkt Feuer und Flamme für die Stadt. Wie Rosaly ihre Aufgabe löst und was sie alles erlebt, könnt ihr selbst nachlesen im Buch. Ich sag nur eines: Es wird mit Sicherheit magisch!

Mein Fazit zu „Rosaly – Dornröschens Tochter“

Auch hier haben wir ein weiteres wirklich durchweg gelungenes Buch. Die Geschichte von Rosaly hat mir nochmal besser gefallen, als die von Lizzy. Die kurzen Kapitel stören mich aber leider immer noch, weswegen ich auch hier wieder einen halben Stern bei der Bewertung abziehen werde.

 

Kennt ihr die Buchreihe schon? Falls ja, welcher Band war euer Favorit?

Allerliebst

Ashley Gilmore – Lizzy: Cinderellas Tochter (Princess in Love Band 1)

Als großer Disney Fan komme ich an der „Princess in Love“ Reihe von Ashley Gilmore nicht vorbei. Ich kenne sie alle, also die Disney Prinzessinen und habe diese Buchreihe schon seit einiger Zeit auf meiner Leseliste. Als ich vor kurzem herausgefunden habe, dass ich über meinen Amzon Prime Studenten Account auch Amazon Prime Reading nutzen kann und mir damit kostenlos eBooks herunterladen kann, habe ich meine Leseliste durchgeschaut und dabei entdeckt, dass diese Buchreihe bei diesem Angebot mitwirkt.

Allgemeine Informationen

Titel: Lizzy – Cinderellas Tochter
Buchreihe: Princess in Love
Band: 1
Autor: Ashley Gilmore
Genre: Märchenroman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Kosten: 5,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 18. Februar 2016

Das Backcover zum durchlesen:

Meine Meinung zu „Lizzy – Cinderellas Tochter“

Einteilung – Das Buch ist grob in zwei Teile unterteilt. Diese sind wiederum in Kapitel unterteilt. Der erste Teil spielt in Fairyland und der zweite Teil in New York. Die Kapitel sind relativ kurz gehalten, was den Lesefluss etwas stört. So allerdings jederzeit Pausen zulässt.

Lesbarkeit – Wie schon erwähnt wird der Lesefluss etwas durch die, doch recht kurzen, Kapitel gestört. Der Schreibstil von Ashley Gilmore ist allerdings wirklich gut, was das Lesen wirklich angenehm macht.

Story – Die Story ist ein Traum für jeden Disney-Fan. Und der bin ich. Lizzy ist die Tochter von Cinderella und Prinz Charming und macht gerade ihren Abschluss an der Crown School. Hierfür muss sie für ein halbes Jahr auf ihr Magical in die Reale Welt und dort Liebe und den Glauben an Märchen verbreiten, ohne, dass sie sich als echte Märchenprinzessin zu erkennen gibt. Nur wer dieses Magical erfolgreich absolviert besteht seinen Abschluss. Nach den sechs Monaten ist den Prinzessinnen freigestellt, ob sie in der Realen Welt bleiben möchten oder zurück nach Fairyland gehen. Wie sich Lizzy entscheidet, verrate ich euch nicht, aber was Lizzy bei ihrem Magical erlebt ist wirklich magisch.

Mein Fazit zu „Lizzy – Cinderellas Tochter“

Das Buch ist wirklich rundum gelungen. Einzig die kurzen Kapitel stören mich etwas. Aber darüber kann ich bei so einer großartigen Idee hinweg sehen. Inzwischen habe ich auch schon Band 2 & 3 gelesen, aber die Bücher werde ich euch alle nach und nach vorstellen. Denn jede dieser Prinzessinnen gebührt ein eigener Beitrag. Aber keine Angst, zwischendurch gibt es auch andere Buchvorstellungen.

Weil mir die Idee hinter der Buchreihe und der Schreibstil von Ashley Gilmore so gut gefallen würde ich am liebsten 5 Sterne verteilen. Die Geschichte von Lizzy ist auch wirklich zauberhaft, aber dennoch möchte ich einen halben Stern aufgrund der kurzen Kapitel abziehen. Daher bekommt „Lizzy“ von mir 4,5 Sterne.

Kennt ihr die Buchreihe schon? Falls ja, welcher Band war euer Favorit?

Allerliebst