Ashley Gilmore – Wanda: Arielles Tochter (Princess in Love Band 3)

In der Princess in Love Serie komme ich voran, ich bin jetzt schon bei Band vier und deshalb wird es Zeit euch Wanda – Arielles Tochter vorzustellen, um die es in Band 3 geht. Mit Wanda hätten wir dann auch das erste Drittel der Serie hinter uns gebracht, was irgendwie traurig ist, aber dennoch freue ich mich auf die kommenden sechs Bücher.

Allgemeine Informationen

Titel: Wanda – Arielles Tochter
Buchreihe: Princess in Love
Band: 3
Autor: Ashley Gilmore
Genre: Märchenroman
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Kosten: 4,99 €als Taschenbuch online bei Amazon*
Erschienen am: 7. Mai 2016

Der Backcover Text zum Durchlesen:

Lieben wir sie nicht alle, die klassischen Märchen um Dornröschen, Schneewittchen und Co.? Wer aber wusste, dass diese inzwischen heranwachsende Töchter haben, die auf der Suche nach ihren eigenen Prinzen sind? Nach ihrem Abschluss an der Crown School absolvieren die Prinzessinnen ein 6-monatiges Magical in der Realen Welt – Zauber und Liebe inklusive. Aber welche von ihnen will am Ende überhaupt noch zurück nach Fairyland?
Wanda, Tochter von Arielle und Prinz Eric, verschlägt es nach Miami. Dort soll sie ihr sechsmonatiges Magical absolvieren und ein wenig Magie verbreiten. Eigentlich möchte Wanda nur Gutes tun und fängt als Altenpflegerin in einem Seniorenheim an, wo sie mit Leidenschaft ihre Märchengeschichten erzählt, doch dann wird sie am Strand von einem Modelscout entdeckt, der das neue Supermodel aus ihr machen will. Wird sie sich auf dieses Abenteuer einlassen?

Meine Meinung zu „Wanda – Arielles Tochter“

Einteilung – Die Einteilung von Band 3 ist gleich wie bei den vorherigen. Die Kapitel recht kurz. Der erste Teil spielt in Fairyland und der zweite Teil dann in der Realen Welt in Miami.

Lesbarkeit – Noch immer gefällt mir der Schreibstil von Ashley Gilmore sehr gut. Inzwischen habe ich herausgefunden, dass meine kindl App auch zwischen den Kapiteln die Seiten einspeichert, so stören mich inzwischen auch die kurzen Kapitel nicht mehr sonderlich.

Story – Auch Wanda muss in die reale Welt für ihr Magical. Sie freut sich zwar genauso darauf wie die anderen, geht aber mit einem lachenden und weinenden Auge nach Miami. Doch sie lernt direkt am ersten Tag eine alte Dame kennen, die sie zu ihrem Altenheim führt. Dort beginnt Wanda dann einen Job als Altenpflegerin. Sie macht Ausflüge mit den alten Leuten und erzählt ihnen Märchengeschichten. Bis auf einmal gegen Ende ihres Magicals ihre Mutter auftaucht.

Mein Fazit zu „Wanda – Arielles Tochter“

Wanda hat mir wirklich gut gefallen. Die Geschichte weicht etwas von den beiden vorherigen ab, ist aber trotzdem nicht weniger spannend. Stattdessen ist es sogar gut, wenn die Geschichten nicht alle gleich ablaufen.

Für mich gibt es aufgrund der tollen Geschichte 4,5 von 5 Sternen.

Kennt ihr die Buchreihe schon? Falls ja, welches war euer Favorit? 

Allerliebst

*Affiliate-Link

Advertisements